Photovoltaik Wartung 2019

Photovoltaik Reinigung
© Marina Lohrbach – Fotolia.com

Auf Photovoltaikanlagen gibt es unterschiedliche Verschmutzungen, es sind dabei nicht nur BlĂŒtenpollen, Baumnadeln, BlĂ€tter, sondern auch einfach Schmutzpartikel, welche sich in der Luft befinden. Sehr unangenehm ist zum Beispiel der Vogelkot, denn er fĂŒhrt oft zu AnĂ€tzungen auf einer ModuloberflĂ€che. Man hofft, dass die Verschmutzungen durch den Selbstreinigungseffekt (Schnee, Regen) entfernt werden, aber das funktioniert nicht immer. Bei einem besonders flachen Neigungswinkel zum Beispiel wird es dazu nicht kommen. Die Verschmutzungen auf den Modulen sehen stets wie Verschattungen aus. Es wird dann der Ertrag der Photovoltaikanlage gemindert. Die Ertragsminderung liegt zwischen zehn und zwanzig Prozent. Verschmutzungen fĂŒhren meistens zu einem erhöhten Reparaturbedarf. Die Photovoltaik Reinigung und Wartung muss nur mit reinem Wasser und einer weichen BĂŒrste durchgefĂŒhrt werden. Harte BĂŒrsten (ScheuerschwĂ€mme und Besen) haben in diesem Bereich nichts zu suchen, denn sie kratzen.
Man darf nicht Leitungswasser verwenden, es enthĂ€lt Salz und Kalk, welche nach dem Verdunsten der FlĂŒssigkeit Flecken auf der Photovoltaikanlage zurĂŒck lassen. Mit Hilfe spezieller ReinigungsgerĂ€te werden zuerst alle Salze und Kalk aus dem Leitungswasser entfernt. So ist dann das rĂŒckstandsfreie Abtrocknen der Module garantiert. Das Reinigungsmittel sollte man nicht verwenden. Aber manchmal werden zur Erhöhung der Reinigungskraft doch milde ökologische Produkte benutzt.
Sind die Verschmutzungen gering, kann jeder die Photovoltaik Reinigung und Wartung auch selbst durchfĂŒhren, aber wenn es um grĂ¶ĂŸere DachflĂ€chen mit besonders hartnĂ€ckigen Verschmutzungen geht, dann muss diese Arbeit natĂŒrlich schon ein Fachbetrieb ĂŒbernehmen, weil die Fachleute das Know-how und die nötige AusrĂŒstung haben. Sie stellen eine Wert steigernde, nachhaltige Photovoltaik Reinigung und Wartung sicher.

Photovoltaik Reinigungs Rhythmus

Den Reinigungsrhythmus bestimmen immer die Umgebungsbedingungen. Die Photovoltaikanlage hat zum Beispiel eine erhöhte Verschmutzung in der NĂ€he von stark befahrenen Straßen (sie muss dann mindestens einmal im Jahr durchgefĂŒhrt werden). Sind es die gewöhnlichen Verunreinigungen, so reicht eine Solarreinigung jede zwei Jahre.
Die Preise fĂŒr ein GerĂŒst sowie Teleskopstangen und Ă€hnliches Equipment sind nicht in allen Regionen gleich. Deswegen kann sich der Kunde erst in unterschiedlichen GeschĂ€ften umschauen und erst dann etwas kaufen.
Sehr bequem ist eine Wasser fĂŒhrende Stange. Die Teleskopstange hat etliche Vorteile: Der Fachmann braucht die Module bei der Reinigung nicht zu betreten und so entsteht sowohl fĂŒr ihn als auch fĂŒr die Anlage kein unnötiges Risiko. Die Teleskopstange leitet keinen elektrischen Strom (Glasfaserstangen), also ist die Gefahr des elektrischen Schlages minimiert oder ausgeschlossen.

Schnee abrÀumen von der Photovoltaik

Solar Anlage Schnee
© by_Klaus-Uwe Gerhardt_pixelio.de

Die PV Anlagenbetreiber machen sich große Sorgen, wenn auf der Anlage eine Schneeschicht liegt. Sie befĂŒrchten einen Ertragsverlust. Ein einziger Tag im Sommer erzeugt oft so viel Strom, wie eine ganze Woche im Winter. Aber die Betreiber von Photovoltaikanlagen möchten auch im Winter solaren Strom bekommen.
Der Schnee wird durch den Betreiber, durch den Profi, mit Hilfe der Technik abgerÀumt.
Die Sicherheit geht dabei immer vor. Die Fachleute arbeiten stets mit Sicherungsleinen sowie mit Absturzsicherungen, um schlimme UnfÀlle zu vermeiden. Auf schneebedeckten DÀchern rutscht man viel schneller aus als auf nassen. Man darf keine scharfen Werkzeuge verwenden, sonst sind die empfindlichen Solarmodule sofort zerkratzt. Viel besser ist ein einfacher Besen geeignet.
Auch die Vorrichtung aus einem Vierkantholz hat sich gut bewÀhrt. Es wird mit dem Tuch umwickelt, so verhindert man SchÀden an den Modulen. Zum Schluss wird der Schnee abgezogen.
Jeder Kunde kann sich im GeschÀft auch eine Teleskopstange besorgen und damit den Schnee manuell wegrÀumen. BeschÀftigt man einen Profi, entstehen entsprechende Kosten. Am sichersten und einfachsten sind die technischen Varianten.

 


Photovoltaik AnlagenĂŒberwachung

Besonders bei SteildÀchern wird bei der SchneerÀumung ein Fachmann eingesetzt.
Einige Betriebe verhindern einfach, dass der Schnee auf die Solarmodule kommt. WĂ€hrend des Schneefalls werden zum Beispiel Kunststoffgitterplanen ĂŒber die Solarmodule gezogen.
Über eine Photovoltaik AnlagenĂŒberwachung können Fehlfunktionen sehr frĂŒh erkannt werden. Die einfachste und billigste Methode der Überwachung – regelmĂ€ĂŸiges Notieren der Werte in AbstĂ€nden. Auch der Wechselrichter wird regelmĂ€ĂŸig auf Fehlermeldungen ĂŒberprĂŒft.

Hi Five!
Danke!