Photovoltaik Kosten und Preise 2024: Anschaffungskosten, Kosten pro m² und kWp

Inhaltsverzeichnis:

Die Kosten für die Anschaffung einer Photovoltaikanlage rechnen sich nicht nur langfristig, sondern bereits nach wenigen Monaten. Durch die umweltfreundliche und zukunftsorientierte Stromerzeugung investieren Sie nicht nur in eine nachhaltige Zukunft, sondern sparen auch bares Geld.

Solaranlagen Kosten Rechner

Die Kosten einer Photovoltaikanlage 2024

Die Kosten für Photovoltaikanlagen liegen 2023 zwischen 7.000 und 20.000 €. Je nach Anlagengröße beträgt der Preis pro Kilowatt-Peak (kWp) Leistung 1.300 bis 1.800 €. Die Kosten umfassen die Anschaffungskosten für die PV-Module, Wechselrichter, Verkabelung, Montagesystem sowie die Montagekosten und Installationskosten inklusive Inbetriebnahme und Zweirichtungszähler

Tipp: Informieren Sie sich auch über Solardachziegel

 

Leistung der PV-Anlage in kWp

Stromproduktion im Jahr

Platzbedarf auf dem Dach

Ungefähre Kosten inkl. Montage*

Kosten pro kWp

4 kWp

ca. 3.500 kWh

ca. 20 m²

ca. 7.000 -8.000 €

1.850 €

5 kWp

ca. 4.500 kWh

ca. 30 m²

ca. 8.000 – 10.000 €

1.800 €

6 kWp

ca. 5.500 kWh

ca. 35 m²

ca. 10.000 – 11.500 €

1.700 €

8 kWp

ca. 7.000 kWh

ca. 45 m²

ca. 12.000 – 14.000 €

1.550 €

10 kWp

ca. 9.000 kWh

ca. 55 m²

ca. 13.000 – 15.000 €

1.400 €

12 kWp

ca. 11.000 kWh

ca. 65 m²

ca. 15.000 – 18.000 €

1.300 €

* Preise für eine Photovoltaik ohne PV-Speicher inklusive 0% MwSt. Es handelt sich hierbei um Schätzpreise, da die Preise von Anbieter zu Anbieter variieren.

Kosten für Photovoltaik Komponenten im Überblick:

PV-Komponente

Kosten

Anteil an Gesamtkosten

Photovoltaik Module

700 € pro kWp je nach Herkunft und Watt-Zahl (150 – 350 € pro Modul)

35 %

Photovoltaik Speicher

(optional)

7.000 – 14.000 € mit Batterie-Wechselrichter (5 bis 12 kWp Größe)

/

Photovoltaik Wechselrichter

1.500 – 2.500 € (200 – 300 € pro kWp)

15 %

Montagesystem und Kabel

1.000 – 2.500 € (150 – 250 € pro kWp)

10 %

Photovoltaik Montage

1.500 – 3.000 € 

20 %

Photovoltaik Installation und Inbetriebnahme

2.500 – 3.500 €

20 %

Kosten für PV-Module

Photovoltaik-Module sind in den vergangenen Jahren fortlaufend kostengünstiger geworden. Der Grund für die stark sinkenden Preise ist der Wettbewerb der Anbieter aus Asien. Dennoch sind die Preise für Energie, eine steigende Inflation sowie Lieferengpässe dafür verantwortlich, dass die Preise für Photovoltaik Komponenten weiter auf einem hohen Niveau bleiben.

Das heißt, der Preis für ein typisches 300 Watt PV-Modul liegt auch 2024 bei 150 bis 350 € pro Modul. Wobei Anbieter aus Europa und den USA im oberen Preissegment liegen und chinesische Hersteller im günstigeren.

Tipp: Vergleichen Sie Solarmodule immer an ihren Kosten pro kWp. Die Verwendung von Preisen pro Quadratmeter oder pro Stück ist weniger aussagekräftig, da sie Unterschiede in Leistung, Gesamtsystemkosten und Effizienz der Module nicht berücksichtigt.

Unser Tipp: Solardeal24.de

Kosten für den Wechselrichter

Ein Wechselrichter hat einen Preis von 1.500 – 2.500 € für eine Photovoltaik auf einem Einfamilienhaus. Insgesamt entspricht das 15 % der Kosten für die Anschaffung einer PV-Anlage. Dabei sinken die Kosten pro kW, je größer die Leistung des Wechselrichters beziehungsweise der Photovoltaikanlage ist. 

Pro kW Wechselrichterleistung kann man mit ca. 200 € netto rechnen. Je kleiner die Wechselrichter, desto teurer sind diese in der Regel. Hier kommt es natürlich auch auf den Hersteller an. Für ein Markenprodukt zahlt man immer mehr.

Tipp: Der Wechselrichter ist das Herzstück jeder Photovoltaikanlage. Sparen Sie nicht am falschen Ende und investieren Sie in ein Qualitätsprodukt von z.B. SMA, KACO, Kostal, Delta, Solarmax etc.

Photovoltaik Speicher Kosten

Ein durchschnittlicher Photovoltaik Speicher mit einer Kapazität von 5 bis 10 kWh kostet zwischen 5.000 und 13.000 €. Dies entspricht Kosten von 800 bis 1.400 € pro kWh Speicherkapazität. Dieser Preis beinhaltet meist auch den Batterie-Wechselrichter, der für die Umwandlung des Gleichstroms der Batterie in Wechselstrom erforderlich ist. 

Beachten Sie, dass die genauen Kosten für den Stromspeicher je nach Kapazität und Hersteller variieren. 

Ein Stromspeicher ist ein wichtiger Aspekt bei der Investition in eine Photovoltaikanlage, da er überschüssigen Strom für spätere Verwendung speichert. Dies erhöht die Eigenverbrauchsquote der Photovoltaikanlage und trägt somit zu einer besseren Energieunabhängigkeit und Wirtschaftlichkeit der PV-Anlage bei. 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Investition in einen Speicher nicht in allen Fällen sofort wirtschaftlich sein muss. Die Rentabilität hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Höhe der staatlichen Förderungen, die aktuellen Strompreise, die Einspeisevergütung und Ihr individuelles Nutzungsverhalten. Ein Speicher kann jedoch langfristig Ihre Energiekosten reduzieren und die Unabhängigkeit von externen Energieversorgern erhöhen.

Vor der Entscheidung für einen Speicher sollten Sie eine sorgfältige Analyse durchführen und die langfristigen Auswirkungen auf Ihre Energiebilanz und Finanzen berücksichtigen. Konsultieren Sie dazu am besten Fachleute oder Installateure, die Ihnen bei der Einschätzung der optimalen Lösung für Ihre Bedürfnisse helfen können.

Die Kosten für Photovoltaik mit einem Stromspeicher

Vor Jahren war die Einspeisevergütung noch Grundlage für die Kalkulation der Wirtschaftlichkeit einer eigenen Photovoltaik. Heute sind es die immer weiter steigenden Stromkosten und Einsparungen durch den eigens erzeugten Solarstrom.

Bei einer Photovoltaikanlage mit einem Stromspeicher betragen die kompletten Anschaffungskosten 13.000 bis 27.000 €. Pro kWp entspricht das Preisen von etwa 2.700 €. Auch bei PV-Speichern gilt: Die Kosten pro kWp sinken mit steigender Speicherkapazität. Kleinere Speicher sind deshalb im Verhältnis teurer.

Tipp: Generell sollten Sie die Größe Ihres Stromspeichers an die Leistung Ihrer PV-Anlage anpassen. Als Faustregel sollten Sie beachten, dass der Speicher etwa eine Kilowattstunde (kWh) Speicherkapazität pro kWp Anlagenleistung haben sollte.

Photovoltaik Größe

Speicher Größe

Gesamtkosten

Kosten pro kWp

4 kWp

3 – 5 kWh

13.000 – 14.000 €

3.350 €

5 kWp

4 – 6 kWh

14.000 – 16.000 €

3.000 €

6 kWp

5 – 7 kWh

16.000 – 18.000 €

2.800 €

8 kWp

6 – 9 kWh

19.000 – 22.000 €

2.650 €

10 kWp

8 – 11 kWh

21.000 – 23.000 €

2.200 €

12 kWp

10 – 13 kWh

24.000 – 27.000 €

2.100 €

Lohnt es sich, in eine Photovoltaikanlage mit Stromspeicher zu investieren?

Auch wenn die Investitionskosten sich mit einem Stromspeicher beinahe verdoppeln, lohnt sich die Anschaffung einer Photovoltaik mit Speicher, da über den Nutzungszeitraum deutlich mehr Stromkosten eingespart werden als bei einer Anlage ohne PV-Speicher. Zur Veranschaulichung haben wir deshalb ein Beispiel für Sie erstellt:

Investitionskosten: 22.000 €
PV-Anlage: 8 kWp
Speicher: 8 kWh
Stromertrag: 108.000 kWh (über 20 Jahre)
davon selbst nutzbar: 90.000 kWh (über 20 Jahre)
Ersparnis: 32.571 € / 1.628,55 € p.a.
Einspeisung: 18.000 kWh
Einspeisevergütung: 1.211,40 € / 60,57 € p.a.

22.000 € (Ausgaben) – 32.571 € (Ersparnis) – 1.211,40 € (Einspeisevergütung) = – 11.782,40 EUR

Den höheren Ausgaben zu Beginn stehen binnen 20 Jahren also Mehreinnahmen bzw. Ersparnisse von fast 12.000 € gegenüber. Dies verdeutlicht, warum gerade der Eigenverbrauch von Solarstrom so wichtig ist. 

Die Kosten für Photovoltaik mit einer Wärmepumpe

Eine Photovoltaikanlage mit einer Wärmepumpe kostet 25.000 bis 40.000 €. Der Preis ist abhängig von der Größe der Photovoltaik sowie der Art und Leistungsgröße der Wärmepumpe. Meist wird bei der Kombination Photovoltaik und Wärmepumpe auch noch ein Stromspeicher dem System hinzugefügt, was die Kosten auf 32.000 bis 48.000 € steigert. 

 

Wärmepumpenart

Kosten 8 kWp PV-Anlage

Kosten Wärmepumpe

Kosten Erschließung Wärmequelle

Kosten Stromspeicher 8 kWh (optional)

Gesamtkosten Photovoltaik + Wärmepumpe

Luftwärmepumpe

12.000 €

10.000 – 12.000 €

/

8.000 €

23.000 €

Wasserwärmepumpe

12.000 €

10.000 – 14.000 €

8.000 – 10.000 €

8.000 €

33.000 €

Erdwärmepumpe Flächenkollektoren

12.000 €

10.000 – 14.000 €

4.000 – 6.000 €

8.000 €

29.000 €

Erdwärmepumpe Sonden

12.000 €

10.000 – 14.000 €

15.000 – 20.000 €

8.000 €

42.000 €

Anmerkung: Ein Stromspeicher in diesem System ist sinnvoll, da er überschüssigen  Solarstrom aus der Photovoltaikanlage speichert, der wiederum auch noch später am Tag von der Wärmepumpe genutzt werden kann. Dies maximiert den Eigenverbrauch der Photovoltaik auf bis zu 80 % und ermöglicht eine effizientere Nutzung der erzeugten Energie, was zu einer weiteren Reduzierung der kompletten Energiekosten führt.

Was kostet die Montage einer Solaranlage?

Die Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Dach erfordert je nach Art des Daches und der Anlage bestimmte Montagesysteme. Diese variieren wiederum nach Material und Beständigkeit und bilden so einen zusätzlichen Kostenfaktor zu den Anschaffungskosten. 

Die Kosten der Montage einer Photovoltaik setzen sich aus den Kosten für das Montagesystem und den Montagearbeiten zusammen. Das Montagesystem kostet etwa 100 bis 150 € pro kWp. Die Montagearbeiten liegen bei 1.500 bis 3.000 €. Insgesamt ergibt das Kosten von 3.000 bis 4.000 €.

Anmerkung: Die Komplexität der Montage und damit der Preise für die Arbeiten hängen sowohl von der Größe der Anlage als auch von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Entscheidung zwischen einem konventionellen oder einem robusteren Kreuzschienensystem. Diese Auswahl sollte aber auf der Schnee- und Windlastsituation in der jeweiligen Region basieren. Lassen Sie sich dazu am besten von einem Fachmann beraten. Dieser gibt Ihnen eine genaue Kostenschätzung und erstellt eine optimale Montagelösung für Ihre spezifischen Anforderungen.

Kosten für Kabel und sonstiges Material

Das Solarkabel sollte den richtigen Querschnitt haben. Je größer der Querschnitt, desto teurer ist die Kabelverlegung. Standard für den Querschnitt ist 6 mm². Je nach Abnahmemenge, Querschnitt und Leitungsmaterial liegt der Preis für einen Meter Solarkabel bei ca. 1 bis 5 €. Preise für die Anschlusskabel für Wechselrichter oder Laderegler, Stecker kommen gleichwohl noch hinzu (20 bis 50 €).

Die Betriebskosten für eine Photovoltaikanlage

Die Betriebskosten einer Photovoltaik betragen zwischen 1 und 3 % der Investitionskosten. Pro Jahr ergibt das Kosten von etwa 300 €. Die genaue Höhe hängt von der Art und Größe der Anlage sowie den örtlichen Bedingungen ab. 

 

Kostenstelle

Kosten (jährlich)

Häufigkeit

Anmerkung

Wechselrichterrücklage

120 €

Alle 10 – 12 Jahre

Wechselrichter haben eine kürzere Lebensdauer als Photovoltaikmodule und müssen daher ausgetauscht werden. 

Photovoltaik Reinigung

100 € (bei 50 qm = kWp)

Alle 1 – 2 Jahre

Wirklich sinnvoll bei PV-Anlagen mit geringer Neigung der PV-Module. Ansonsten reicht die natürliche Reinigung durch den Regen.

Photovoltaik Wartung 

150 €

Alle 2 – 4 Jahre

 

Photovoltaik Versicherung

60 – 90 €

Jährlich

Eine Photovoltaik Versicherung übernimmt bei verschiedenen Schäden die Kosten für die Reparatur oder Neuanschaffung einer PV-Anlage.

Zweirichtungszähler

50 € (Miete vom Netzanbieter)

Jährlich

Wird Strom ins öffentliche Netz eingespeist, benötigt man neben dem Stromzähler auch einen Einspeisezähler oder einen Zweirichtungszähler. 

Gesamte Betriebskosten

etwa 500 € im Jahr

  

Wechselrichterrücklage

Wechselrichter sind nicht so langlebig wie Solarmodule. Sie müssen von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden. Hierfür sollten Rücklagen gebildet werden.

Bei einer Lebenserwartung von rund zehn bis zwölf Jahren und Unkosten von rund 10 bis 20 % der Gesamtkosten kommt man hier auf jährlich ca. 120 € Wechselrichterrücklage, die für einen Austausch des Wechselrichters beiseitegelegt werden sollten.

Instandhaltungs- und Wartungskosten für eine PV-Anlage

Die Kosten für die Instandhaltung der Solaranlage sind in der oben genannten Wechselrichterrücklage enthalten. Viele Solarteure bieten zudem Wartungsverträge an. Die Aufwendungen hierfür betragen ca. 150 € im Jahr.

Bei Wartungsverträgen handelt es sich gewiss um sinnvoll angelegtes Geld, schließlich werden hiermit Ausfälle der PV-Anlage vermieden.

Photovoltaikanlagen Reinigung

Blütenpollen, Vogel Kot, Staub, etc. können eine Solaranlage verschmutzen. Bei Anlagen mit einer Dachneigung von 20 bis 30 Grad ist ein kräftiger Regenschauer ausreichend um alle Verschmutzungen zu entfernen.

Bei landwirtschaftlichen Betrieben oder bei PV-Anlagen mit einer sehr geringen Dachneigung (2–10 Grad) und PV-Anlagen an stark befahrenen Straßen, sollte eine Photovoltaik Reinigung der PV-Module alle 1-2 Jahre durchgeführt werden. Dies hängt natürlich vom Grad der Verschmutzung ab.

Pro Quadratmeter kann hier mit 2,50 € gerechnet werden. Eine Reinigung einer stark verschmutzten Solaranlage kann bis zu 10 % mehr Ertrag bringen.

Photovoltaik Versicherung Kosten

Jährlich fallen Kosten für eine Photovoltaik Versicherung an, sofern eine abgeschlossen wird. Je nach Größe der Solaranlage ist eine spezielle Anlagenversicherung sinnvoll.

Eine Haftpflichtversicherung, wie auch eine Allgefahrenversicherung für Solaranlagen, sichern nicht nur gegen Ausfälle und daraus resultierenden finanziellen Verlusten ab, auch gegen Diebstahl, Feuer-, Sturm- und Hagel, etc. Die Kosten für eine Photovoltaik Versicherung betragen ca. 60-100 € im Jahr.

Fazit

Die Anschaffung einer Photovoltaikanlage, auch mit Speicher, lohnt auch im Jahr 2023. Nach ca. 10-15 Jahren rechnet sich eine Photovoltaik. Dennoch sollten die Betriebskosten nicht außer Acht gelassen werden. Die Kosten für die Komponenten sind in den letzten Jahren stark gesunken. Dass die Kosten noch weiter sinken, ist unwahrscheinlich, zumindest für Photovoltaikmodule. Bei Batteriespeichern ist sicherlich noch Luft nach unten.

Jetzt kostenlos eigene PV-Anlage berechnen!

100% Kostenlos & keine Auftragspflicht
Angebote aus Ihrer Umgebung
Unabhängig & neutral

Wo soll die Photovoltaikanlage installiert werden?

Bitte wählen Sie eine Option aus.

Welche Nutzfläche steht für die Photovoltaikanlage zur Verfügung?

Eine ungefähre Angabe reicht. Wenn Sie unsicher sind, wählen Sie bitte 30-50m2

Bitte wählen Sie eine Option aus.

Haben Sie Interesse an einem Stromspeicher?

Mit Hilfe eines Speichers lässt sich der Eigenverbrauch von Strom optimieren

Bitte wählen Sie eine Option aus.

Wann soll das Projekt umgesetzt werden?

Ein angegebener Zeitrahmen erleichtert dem Fachbetrieb die Planung des Auftrags

Bitte wählen Sie eine Option aus.

In welcher Region wohnen Sie

Für die Suche nach regionalen Anbietern

Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl an.

Wir nehmen jetzt die Berechnung vor und ermitteln qualifizierte Anbieter im Bereich der Photovoltaik.

Eine Solaranlage ermöglicht erhebliche Einsparungen. Kostenloser Vergleich von Angeboten ist vorhanden.

kostenlos
Fast geschafft! Angebote für Ihre Region gefunden! Bis zu 28% günstiger als der Durchschnitt.

Wer soll die Angebote kurzfristig erhalten?

Warum kann ich meine Angebote nicht sofort einsehen? Question

Geben Sie einen gültigen Nachnamen an.

Bei Rückfragen zu Ihrer Anfrage ist ein telefonisches Gespräch der einfachste Weg. Ihre Telefonnummer wird nur für Rückfragen bezüglich dieser Anfrage benutzt.

Geben Sie einen gültige Telefonnummer mit Vorwahl an.

Durch die Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse wird die Abstimmung mit Ihnen erleichtert. So bekommen Sie zum Beispiel Informationen zur aktuellen Lage Ihrer Anfrage und zu den geeigneten Fachbetrieben, die Interesse an Ihrem Projekt zeigen.

Geben Sie einen gültige Email Adresse an.

Übertragung mit Sicherheit gewährleistet durch SSL-Verschlüsselung.
Ihre Angaben werden nach dem Projektende selbstständig gelöscht.
Möglichkeit einer kostenfreien telefonischen Erstberatung.
Angaben werden nur an geprüfte Fachfirmen weitergeleitet
Ich frage für mein Projekt an und willige in die projektbezogene Kontaktaufnahme ein (Datenschutzbestimmung).
Sehr gut (Ø 4.6/5) Sterne Bewertungen
Aktuelle Bewertung

Transparenter Prozess: Von der Anfangsberatung bis zur Installation wurde jeder Schritt klar kommuniziert und die Erwartungen wurden erfüllt.

Letzte Anfrage: vor wenigen Minuten
Anfragen gesamt: 20846
best service provider Siegel mit Datenschutz Siegel mit Datenschutz

Vielen Dank für Ihre unverbindliche Anfrage zum Thema Photovoltaik.

Wie geht es jetzt weiter?

Arrow

Nach einer kurzen Überprüfung Ihrer Anfrage wird ein Mitarbeiter mit Ihnen telefonisch in Verbindung treten, um Ihre Vorstellungen detaillierter zu erfassen.

Arrow

Ihre Anfrage wird kostenfrei an geeignete regionale Fachbetriebe weitergegeben, die Ihnen ein Angebot für Ihr Vorhaben erstellen können.

Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe das geeignete Angebot aus den unverbindlichen Vorschlägen auszuwählen - und können durch den Vergleich der Angebote bis zu 30% sparen.

4,6 Sterne Bewertungen
Letzte Anfrage: vor wenigen Minuten 20846 Anfragen gesamt
best service provider Siegel mit Datenschutz Kundenempfehlung

Photovoltaik Kosten FAQs

9.000 € Eine 5 kWp Photovoltaikanlage kostet etwa 8.000 – 10.000 €. In dem Preis sind die Kosten für die Montage und Installation inbegriffen. Pro Kilowatt Peak (kWp) Photovoltaikleistung ergibt das Kosten von 1.800 €.
15.000 € Eine 5 kWp Photovoltaikanlage mit Speicher kostet 14.000 – 16.000 €. Einbau, Montage und Installation sind dabei im Preis enthalten. Die Photovoltaikanlage kostet durchschnittlich 9.000 € und der Speicher 6.000 €. Die Kosten pro kWh Speicherkapazität betragen 1.200 €.
14.000 € Eine 10 kWp Photovoltaik kostet etwa 13.000 – 15.000 €. In dem Preis sind die Kosten für die Montage und Installation inbegriffen. Pro Kilowatt Peak (kWp) Photovoltaikleistung ergibt das Kosten von 1.400 €.
22.000 € Eine 10 kWp Photovoltaik mit Speicher kostet 21.000 – 23.000 €. Einbau, Montage und Installation sind dabei im Preis enthalten. Die Photovoltaikanlage kostet durchschnittlich 14.000 € und der Speicher 8.000 €. Die Kosten pro kWh Speicherkapazität betragen 800 €.
Die durchschnittlichen Kosten einer Photovoltaik betragen pro Quadratmeter zwischen 200 und 300 € für Solaranlagen bis 15 kWp. Wählt man Premium PV-Module kann der Preis auch auf bis zu 450 € pro Quadratmeter ansteigen.
Für ein Einfamilienhaus braucht man etwa 5 bis 10 kWp Photovoltaik. Die genaue Größe der PV-Anlage sollte sich dabei nach der Höhe des Stromverbrauchs des Einfamilienhauses richten.
Photovoltaik für ein Einfamilienhaus kostet zwischen 8.000 und 15.000 € bei einer 5 bis 10 kWp großen Anlage. Soll das Einfamilienhaus eine Solaranlage mit Speicher bekommen, betragen die Kosten 14.000 bis 23.000 €.
Die Miete einer Photovoltaikanlage kostet im Monat zwischen 70 und 150 €. Der Preis richtet sich nach der Leistung der zu mietenden Photovoltaik. Wird auch ein Stromspeicher mit gemietet, liegen die Kosten bei 120 bis 210 €.