PV Simulations-Software: Die Top 5 im Vergleich

Wer eine Photovoltaikanlage plant, der benötigt unweigerlich eine passende Software, die ihm zuverlässige und aussagekräftige Datensätze liefert, die im Nachgang mit dem Kunden kommuniziert werden. Wir haben uns umgeschaut, welche PV Simulations-Software am Markt verfügbar sind und miteinander verglichen.

1. PV-Sol Premium

Seit vielen Jahren gehört die PV Simulations-Software PV-Sol der Firma Valentin zum Standard Werkzeug eines jeden Photovoltaik Planers. Die Premium Version ist sehr umfangreich und bietet zur Visualisierung eine 3D-Simulation. Des Weiteren bietet das Programm über 8.000 Wetterdaten weltweit. Zudem sind insgesamt 14.500 Moduldatensätze enthalten. Es bietet eine umfangreiche Verschattungs-Simulation für Horizont und Nahobjekte mithilfe eines 3D-Visualisierers. Weitere Features sind die Eigenverbrauchsberücksichtigung und Wirtschaftlichkeitsberechnung. Außerdem ist es für Inselanlagen geeignet und auch der Einsatz eines Photovoltaik Speichers (inklusive Elektroauto) werden berücksichtigt. Der Preis ist mit 1.300 € für die Premium Version von PV-Sol recht stolz, jedoch absolut gerechtfertigt.

2. PVscout Premium

PVscout Premium ist eine PV Simulations-Software von dem Unternehmen Solarschmiede. PVscout ist nicht ganz so umfangreich wie PV-Sol, bietet aber dennoch ein paar echt tolle Besonderheiten. Ein großer Vorteil ist, der Stücklisten- und Anschlussplan Export. Gerade für Installateure und Solarteure ist diese Funktion recht hilfreich, um den Materialeinkauf optimal zu planen. Die PV Simulations-Software bietet rund 900 Wetterdatensätze und 8.000 Moduldatensätze. Eine Verschattungs-Simulation bietet eine Visualisierung von Nahobjekten. Des Weiteren gibt es eine Speichereinsatz- und Eigenverbrauchs-Berücksichtigung. Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung ist außerdem enthalten. Die Premiumversion von PVscout kostet 475 € und ist deutlich günstiger als PV-Sol. Auch hier passt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

3. Greenius Free

Das Beste vorweg, die PV Simulations-Software Greenius Free ist kostenlos. Es sind 11 Wetterdatensätze und 70 Moduldatensätze enthalten. Die Moduldatensätze sind editierbar, sodass Sie ohne weiteres Photovoltaik Module hinzugefügt werden können. Eigenverbrauch und der Einsatz eines Photovoltaik Speichers werden nicht berücksichtigt. Auch ist Greenius Free nicht für Inselanlagen geeignet. Dennoch bietet die PV Simulations-Software eine Verschattungs-Simulation für den Horizont und eine Wirtschaftlichkeitsberechnung. Greenius Free ist auch für Wind und Solarthermie anwendbar.

4. RETScreen

Auch die PV Simulations-Software RETScreen ist kostenlos nutzbar. Diese verfügt über 6.700 Wetterdatensätze und rund 500 Moduldatensätze. Eine Verschattungs-Simulation und eine Speicher-Berücksichtigung ist nicht enthalten. Dafür liefert die Software Daten zum Eigenverbrauch, ist für Inselanlagen geeignet und es lässt sich eine Wirtschaftlichkeitsberechnung mit RETScreen anfertigen. Die kostenpflichtige Expert Version bietet weitere Features.

PVGIS 5

Die PV Simulations-Software PVGIS 5 wird kostenlos von der Europäischen Kommission für Wissenschaft und Wissen zur Verfügung gestellt. Der Vorteil ist, dass die Wetterdatensätze mit Satellitenbildern abrufbar sind. Wiederum sind keine Moduldatensätze vorhanden. Eigenverbrauchs-Berücksichtigung und der Einsatz eines Batteriespeichers sind nur bedingt möglich. Eine Verschattungs-Simulation für den Horizont ist hingegen verfügbar. Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung und der Einsatz für Inselanlagen sind auch nur bedingt durchführbar. Ein sehr praktisches Online-Tool mit vielen Strahlungskarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.