Top 3 der größten Photovoltaikanlagen der Welt

In der heutigen Zeit, in der es mehr denn je auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz ankommt, gewinnt die Photovoltaik immer mehr an Bedeutung. Photovoltaikanlagen werden privat genutzt, um den eigenen Strom zu erzeugen, doch werden auch riesige Photovoltaikanlagen errichtet, um die Industrie und zahlreiche Haushalte mit Strom zu versorgen. Was sind eigentlich die Top 3 der größten Photovoltaikanlagen der Welt?

Titel "größte Photovoltaikanlage der Welt" als kurzlebiges Superlativ

Da ständig neue Photovoltaikanlagen errichtet und ans Netz genommen werden, ist der Titel „größte Photovoltaikanlage der Welt“ nur eine kurzlebige Auszeichnung. Waren vor wenigen Jahren noch die USA und China Spitzenreiter mit den größten Solarparks, so führt jetzt Indien die Liste an. Das ist kein Wunder, denn Sonne ist dort ausreichend vorhanden. Gleich zwei der weltweit größten Photovoltaikanlagen befinden sich in Indien. Einen Platz unter den Top 3 belegt auch China.

Platz 3: Pavagada Solar Park in Indien

Den dritten Platz in der Liste der weltweit größten Photovoltaikanlagen belegt der Pavagada Solar Park im südindischen Bundesstaat Karnataka. Der Solarpark ging bereits im April 2019 ans Netz und hatte eine Leistung von 1.400 Megawatt. Kurz nach der Inbetriebnahme wurde die Photovoltaikanlage erweitert. Im Dezember 2019 war sie mit einer Leistung von 2.050 Megawatt die größte Photovoltaikanlage der Welt. Inzwischen ist sie auf den dritten Rang abgerutscht.

Am Standort des Solarparks herrschen mit Temperaturen um 40 Grad Celsius und 54 Dürreperioden innerhalb von 60 Jahren äußerst unwirtliche Bedingungen. Allerdings sind die Bedingungen für den Betrieb einer Photovoltaikanlage optimal, zumal sich die Anlage auf einem Plateau befindet.

Die Anlage umfasst eine Fläche von 53 Quadratkilometern. Der Betrieb ist auf 25 bis 35 Jahre ausgelegt. Für diesen Zeitraum wurden mit den Bauern, denen das Land gehört, Pachtverträge abgeschlossen.

Platz 2: Huanghe Hydropower Hainan Solar Park in China

Die zweitgrößte Photovoltaikanlage der Welt ist aktuell der Huanghe Hydropower Hainan Solar Park in der Provinz Qinghai in der Wüste Chinas. Er hat eine Leistung von 2.200 Megawatt und wurde in fünf Phasen gebaut.

Der Solarpark besteht insgesamt aus 672 Photovoltaikanlagen. Insgesamt verfügt die Anlage über mehr als 7 Millionen Photovoltaik-Module. Der Solarpark ging Ende September 2020 ans Netz.

Der Bau erfolgte in erstaunlich kurzer Zeit, denn erst im November 2019 wurde damit begonnen. Innerhalb von vier Monaten, von Mai bis September 2020, wurde das dazugehörige Speichersystem in Betrieb genommen.

Platz 1: Solarpark Bhadla in Indien

Die aktuell größte Photovoltaikanlage der Welt ist der Solarpark Bhadla im Distrikt Jodhpur im Nordwesten Indiens, an der Grenze zu Pakistan. Die dort herrschenden Temperaturen liegen bei 46 bis 48 Grad Celsius.

Da es noch dazu häufig zu heißen Winden und Sandstürmen kommt, gilt die Region als nahezu unbewohnbar. Der Solarpark nimmt eine Fläche von knapp 57 Quadratkilometern ein und hat eine Leistung von 2.245 Megawatt.

Er ging im Dezember 2020 ans Netz. Das Unternehmen Acme Solar gab bei der Inbetriebnahme des ersten Teils im September 2018 bekannt, den billigsten Strom Indiens liefern zu können. Damals wurde ein Bereich mit einer Leistung von 1.365 Megawatt in Betrieb genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.