Top 3 der größten Kohlekraftwerke der Welt

Die klimaschädlichste Form der Energiegewinnung ist die Erzeugung von Strom in Kohlekraftwerken. Im ersten Halbjahr 2020 sind laut Angaben des Statistik-Portals Statista Kohlekraftwerke mit einer Leistung von 21 Gigawatt vom Netz gegangen (siehe Grafik folgend). Allerdings entstehen immer noch neue Anlagen. Welche Kraftwerke sind eigentlich die Top 3 der Liste der größten Kohlekraftwerke weltweit?

China und Indien Spitzenreiter beim Betrieb von Kohlekraftwerken

Die Stromerzeugung in Kohlekraftwerken ist die klimaschädlichste Form der Energiegewinnung. Selbst wenn die Kohlekraftwerke dem neuesten Stand der Technik entsprechen, liegt die Kohlendioxid-Emission bei Braunkohlekraftwerken bei 940 Gramm pro Kilowattstunde und bei Steinkohlekraftwerken bei 735 Gramm pro Kilowattstunde.

Im Vergleich dazu liegt der CO2-Ausstoß bei einem PKW mit Benzinmotor im Schnitt bei 160 Gramm pro Kilometer. In Deutschland sind aktuell noch 74 Kohlekraftwerke in Betrieb. Das letzte deutsche Kohlekraftwerk soll 2038 vom Netz gehen. In anderen Ländern werden noch Kohlekraftwerke geplant oder gebaut. Spitzenreiter beim Betrieb von Kohlekraftwerken sind aktuell

  • China mit 1.077 Kraftwerken
  • Indien mit 281 Kraftwerken
  • USA mit 263 Kraftwerken.

In China, Indien und den USA stehen zwei Drittel aller Kohlekraftwerke weltweit. China führt auch die Liste mit den Top 3 der größten Kohlekraftwerke der Welt an, gefolgt von Südkorea.

netto-zuwach der Kohlekraftwerke verringert sich

Bildquelle: Statista

Platz 3: Kraftwerk Dangjin in Südkorea

Auf dem dritten Platz der Liste mit den weltweit größten Kohlekraftwerken steht das Kraftwerk Dangjin in Südkorea mit einer Leistung von 6.040 Megawatt. Es ist das Kohlekraftwerk mit der zweithöchsten Leistung in Südkorea. Das Kraftwerk befindet sich am Gelben Meer und besteht aus zehn Blöcken, von denen die ersten beiden schon 1999 in Betrieb genommen wurden.

Der letzte Block mit einer Leistung von 1.000 Megawatt ging 2016 ans Netz. Das Kraftwerk ist durch superkritische Technologien gekennzeichnet. In vier Blöcken werden superkritische Technologien mit Wasserdampftemperaturen bis 569 Grad Celsius angewendet.

Die letzten beiden Blöcke arbeiten mit ultra-superkritischen Technologien und Wasserdampftemperaturen von mehr als 600 Grad Celsius. Bereits 2007, als noch nicht alle Blöcke in Betrieb waren, führte die englische Zeitung The Telegraph das Kraftwerk auf Platz zwölf der Liste der 25 größten CO2-Emittenten der Welt.

Platz 2: Kraftwerk Taean in Südkorea

Platz 1: Kraftwerk Tuoketuo in China

Das Kraftwerk Tuoketuo in China ist mit einer Leistung von 6.720 Megawatt Spitzenreiter in der Liste der größten Kohlekraftwerke der Welt. Es besteht aus zwölf Blöcken, von denen die ersten beiden 2003 und die letzten beiden 2017 in Betrieb genommen wurden.

Die Errichtung des gegenwärtig leistungsstärksten Kohlekraftwerks der Welt wurde von der Weltbank mit einem Kreditrahmen von 400 Millionen US-Dollar gefördert, nachdem sie 1996 eine Studie zur Umweltverträglichkeit dieses Kraftwerks durchgeführt hatte. Das Kraftwerk lag 2018 auf Platz 6 der Kraftwerke mit den höchsten Kohlendioxid-Emissionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.