Wallbox eMH1 Test und Erfahrungen 2021

Entscheiden Sie sich für die Wallbox eMH1, können Sie Ihr Elektroauto daheim unkompliziert aufladen, wann immer Sie möchten. Die Wallbox aus dem Hause ABL ist eine Plug & Charge Lösung, die im Test gute Bewertungen erzielte.

Sie wird mit verschiedenem Zubehör angeboten, abhängig von Ihren persönlichen Ansprüchen. Eine Förderung kann für Kauf und Installation gewährt werden.

ABL - die Pioniere der Elektromobilität

ABL ist der Hersteller der Wallbox eMH1. Das Unternehmen wurde 1923 von Albert Büttner gegründet und hat seinen Sitz in Lauf an der Pegnitz, in der Nähe von Nürnberg. Der Name ABL steht für Albert Büttner, Lauf. Das unabhängige Familienunternehmen ist international ausgerichtet und durch Innovationen gekennzeichnet. Es kann auf einige Meilensteine in seiner Geschichte stolz sein:

  • Erfindung des SCHUKO-Steckers 1925
  • Entwicklung des ersten Sicherungsautomaten 1933
  • Entwicklung der kleinsten Wallbox zum Laden von Elektrofahrzeugen 2011.

Das Unternehmen fertigt Ladesäulen und Wallboxen für den privaten, öffentlichen und halböffentlichen Einsatz. In Norwegen ist ABL bereits Marktführer auf dem Wallbox-Sektor. Das skandinavische Land weist die höchste Dichte an Elektrofahrzeugen weltweit auf. Deutsche Städte wie München und Nürnberg nutzen ABL-Produkte für den Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur.

Grundlegende Informationen zur Wallbox finden Sie hier.

Wallbox eMH1 mit 11 KW und 22 KW

Die Wallbox von ABL ist mit Ladekabel Typ 2 oder Ladesteckdose Typ 2 verfügbar. Sie wird mit einer Ladeleistung von 11 kW und von 22 kW angeboten. Die Wallbox mit einer Ladeleistung von 11 kW ist genehmigungsfrei, während Sie für die Wallbox mit 22 kW eine Genehmigung benötigen.

Mit verschiedenem Zubehör können Sie die Wallbox an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Ladekabel und Adapterkabel werden in verschiedenen Varianten angeboten. Die Wallbox kann an der Wand mit einer Montageplatte befestigt werden, an der Sie auch das Ladekabel aufhängen können. Wahlweise ist die Wallbox eMH1 abschließbar und kann mit einer Montageplatte mit Schlüsselschalter gekauft werden.

Möchten Sie die Wallbox nicht an der Wand befestigen, erhalten Sie eine Stele aus Metall mit LED-Beleuchtung als Halterung. Mit homeCLU ist ein intelligentes Lastmanagement für zu Hause verfügbar.

Alles Wichtige zur Wallbox Installation finden Sie hier.

Anzeige

Vor- und Nachteile der Wallbox von ABL

Die Wallbox eMH1 eignet sich für den öffentlichen Bereich, den Einsatz in Tiefgaragen und Parkhäusern, aber auch für Besitzer von Eigenheimen, die Wert auf Elektromobilität legen. Mit der Wallbox können Sie Elektroautos der verschiedenen Typen bequem daheim aufladen, wann immer Sie möchten.

Für den Einsatz zu Hause eignet sich am besten die Wallbox mit Ladekabel, da Sie dann nicht erst ein separates Ladekabel aus dem Kofferraum nehmen müssen. Sie schließen einfach die Ladekupplung am Fahrzeug an. Wohnen Sie zur Miete und möchten Sie eine Wallbox installieren, müssen Sie Ihren Vermieter um Erlaubnis fragen.

Die Wallbox eMH1 bietet einige Vorteile:

  • vorinstallierter Anschluss vorhanden
  • witterungsbeständig
  • platzsparendes Gehäuse
  • höchster Sicherheitsstandard
  • leichte Bedienbarkeit
  • integrierte DC-Fehlerstromerkennung
  • integrierte Temperaturüberwachung
  • abschließbarer Zugang zu Schaltgeräten
  • keine versteckten Kosten beim Kauf.

Die Wallbox von ABL hat eigentlich keine Nachteile. Ein Nachteil besteht jedoch darin, dass bei den geringen Anschaffungspreisen nicht immer eine Förderung gewährt werden kann.

Förderungsmöglichkeiten für die Wallbox von ABL

Von der KfW können Sie für den Kauf und die Installation einer Wallbox eine Förderung erhalten. Nach dem KfW-Programm 440 sind private Ladestationen förderfähig, wenn die Gesamtkosten für Kauf und Installation mindestens bei 900 Euro liegen. Bevor Sie eine Wallbox eMH1 kaufen, müssen Sie über Ihre Hausbank einen Antrag bei der KfW auf eine Förderung stellen.

Die Leistung der Wallbox muss 11 kW betragen. Bei einer Wallbox mit einer Ladeleistung von 22 kW ist eine Reduktion auf 11 kW zulässig. Eine Förderung erhalten Sie nur, wenn der Strom aus erneuerbaren Energien kommt.

Alle wichtigen aktuellen Informationen zu Wallbox Förderung finden Sie hier.

Bester Autokredit:
SWK Bank Testsiegel Stiftung Warentest
Anzeige

Wallbox eMH1 Preis

Die Wallbox eMH1 kostet je nach Ausführung und Händler schon weniger als 600 Euro. Sie kann aber auch mit der entsprechenden Ausstattung und Installation um 1.000 Euro kosten.

Eine Förderung können Sie auch über Ihr Bundesland erhalten. Die Fördermöglichkeiten in den einzelnen Bundesländern unterscheiden sich.

Mit welche Anschaffungskosten, Installations- und Folgekosten müssen Sie rechnen? Die Antwort finden Sie hier.

Erfahrungen mit der Wallbox eMH1

Die Wallbox eMH1 von ABL erhielt nicht nur im Test vom ADAC Bestnoten. Gute Bewertungen wurden auch von den Kunden abgegeben. Die Besitzer lobten die einfache Handhabung und die schnelle Aufladung ihrer Elektrofahrzeuge.

Auch die Zuverlässigkeit, die einfache Installation und die Sicherheit wurden positiv bewertet. Ein weiteres positives Kriterium ist der vergleichsweise niedrige Preis im Vergleich zu anderen Wallboxen.

Lohnt die Kombination einer Solaranlage mit einer Wallbox?