Wallbox Duo Test und Erfahrungen

Die Wallbox Duo ist ein Produkt des Unternehmens Stark-in-Strom, das sich auf individuelle Lösungen zum Thema E-Mobilität spezialisiert hat. Die Wallbox eignet sich für Besitzer von Eigenheimen, die daheim ihr Elektrofahrzeug aufladen möchten. Sie verfügt über zwei Ladestellen auf kleinstem Raum und eignet sich zum gleichzeitigen Aufladen von zwei Fahrzeugen. Eine Förderung durch die KfW ist möglich.

Das Unternehmen Stark-in-Strom

Die Wallbox Duo wird von Stark-in-Strom hergestellt, einem Unternehmen mit Sitz in Eschwege, zwischen Kassel und Göttingen. Stark-in-Strom ist ein junges Unternehmen, das sich auf Starkstrom-Verbindungen und individuelle Lösungen zum Thema Elektromobilität spezialisiert hat. Neben Ladeboxen für Elektrofahrzeuge und E-Bikes werden auch vielfältige Zubehörteile, Ladekabel und Baustromverteiler hergestellt. Die Erzeugnisse werden in Deutschland produziert und sorgfältig geprüft, bevor sie das Werk verlassen.

Neben der Wallbox Duo stellt das Unternehmen noch verschiedene andere Wallboxen mit unterschiedlichen Ausstattungsvarianten her. Bereits seit einigen Jahren werden bei Stark-in-Strom Wallboxen gefertigt. Seit wann die Wallbox Duo hergestellt wird, geht aus der Webseite des Unternehmens nicht genau hervor. Sie wird aber vermutlich schon seit 2020 produziert.

Was Sie über die Wallbox Duo wissen sollten

Kennzeichnend für die Wallbox Duo von Stark-in-Strom ist, dass sie auf kompaktem Raum über zwei Anschlüsse verfügt. Sie ist für das gleichzeitige Aufladen von zwei Elektrofahrzeugen geeignet und kann von Eigenheimbesitzern genutzt werden, die daheim ihre Elektrofahrzeuge aufladen möchten. Sie ist modular aufgebaut und kann individuell erweitert werden.

Da keine Platinen für die Lastströme verbaut sind, können Reparaturen auch noch nach vielen Jahren erfolgen. Einzelne Komponenten können getauscht oder repariert werden. Da sie für zwei Fahrzeuge gleichzeitig benutzt werden kann, eignet sie sich auch für kleine Unternehmen oder die Gastronomie.

Grundlegende Informationen zur Wallbox finden Sie hier.

Wallbox Duo mit 11 KW und 22 KW

Die Wallbox ist mit maximalen Ladeleistungen von 11 kW und 22 kW verfügbar. Sie ist mit zwei Ladekabeln mit einer Länge von jeweils fünf Metern ausgestattet. Sie eignet sich für Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge mit einem Ladestecker vom Typ 2. Die Wallbox verfügt über AC- und DC-Fehlerstromschutz sowie über eine Vorsicherung. Sie ist abschließbar, um den Schutz vor unberechtigtem Zugriff zu gewährleisten.

Für die Verriegelung ist ein Schlüsselschalter vorhanden. Mit der bidirektionalen Schnittstelle Modbus RS485 können nicht nur Fahrzeuge geladen werden. Es ist zumindest theoretisch möglich, Strom aus dem Fahrzeug in ein Stromnetz oder in die heimische Stromversorgung zurückzuführen. So kann das Fahrzeug als Notstromversorgung genutzt werden, wenn der Strom ausfällt. Die Wallbox ist mit zwei geeichten Zählern ausgestattet.

Die Nutzung der Wallbox Duo ist im Innen- und Außenbereich möglich. Schutz vor Feuchtigkeit ist mit der Schutzklasse IP65 (Strahlwasserschutz) gewährleistet. Trotz ihrer umfangreichen Ausstattung und der zwei Ladekabel hat die Wallbox kompakte Abmessungen von 540 x 300 Millimetern. Die Wallbox passt sich intelligent und selbstständig an die Ladeaufgabe an. Das Modell mit einer maximalen Ladeleistung von 11 kW kann auch Fahrzeuge mit 3,7 oder 7,4 Kilowatt laden.

Da sich die Wallbox intelligent anpasst, ist keine manuelle Einstellung erforderlich.
Die Wallbox kann mit RFID ausgestattet werden. So lässt sich das Laden über einen RFID-Tag als Schlüsselanhänger steuern.

Weitere Informationen zu Wallbox Installation finden Sie hier.

Anzeige

Vor- und Nachteile

Die Wallbox bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • gleichzeitiges Aufladen von zwei Fahrzeugen möglich
  • intelligente Anpassung der Ladeleistung
  • abschließbar mit Schutz vor unberechtigtem Zugriff
  • für drinnen und draußen geeignet mit Strahlwasserschutz
  • individuell erweiterbar und modular aufgebaut
  • kann mit WLAN und RFID aufgerüstet werden
  • bidirektionale Schnittstelle vorhanden
  • für alle Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge mit Typ-2-Stecker verwendbar.

Nachteile:

  • Ein entscheidender Nachteil ist der vergleichsweise hohe Preis.

Wallbox Duo Kosten und Preis

Das Modell mit einer Ladeleistung von 11 kW kostet mehr als 1.500 Euro. Der Preis für die Wallbox mit der Ladeleistung von 22 kW liegt bei ca. 2.200 Euro. Zusätzlich müssen Sie die Kosten für die Montage tragen, da die Wallbox durch einen Installationsbetrieb montiert werden muss.

Alles zu den Anschaffungskosten, Installations- und Folgekosten finden Sie hier.

Bester Autokredit:
SWK Bank Testsiegel Stiftung Warentest
Anzeige

Fördermöglichkeiten

Die Wallbox Duo mit einer Ladeleistung von 11 kW kann von der KfW gefördert werden. Sie erfüllt alle Voraussetzungen:

– Ladeleistung exakt 11 kW
– Preis von mehr als 900 Euro für Kauf und Montage
– für privat genutzte Stellplätze von Wohngebäuden verwendbar
– Intelligente Steuerung vorhanden.

Die Förderung beträgt bis zu 900 Euro pro Ladepunkt und wird als Zuschuss gewährt. Einen Antrag auf Förderung stellen Sie über Ihre Hausbank. Er wird bereits vor dem Kauf der Wallbox gestellt.

Die Wallbox mit einer Ladeleistung von 22 kW ist nicht förderfähig, da die Ladeleistung nicht auf 11 kW gedrosselt werden kann.

Alternativ zur Förderung von der KfW kann eine Förderung vom Bundesland oder von der Kommune gewährt werden. In welcher Höhe die Förderung erfolgt, ist vom Bundesland oder der Kommune abhängig. Nicht alle Bundesländer gewähren eine Förderung.

Hier finden Sie alle notwendigen Informationen zu Wallbox Förderung.

Erfahrungen mit der Wallbox Duo

Ein Test einer unabhängigen Organisation wie dem ADAC liegt für die Wallbox Duo noch nicht vor. Allerdings hat der ADAC Anfang Mai 2021 sechs durch die KfW förderfähige Wallboxen getestet. Darunter war die Wallbox Pro Connect von Stark-in-Strom, die auf Platz fünf landete. Sie erhielt die Note 2,6. Kritisierten wurden die knappe Anleitung und die fehlenden Sicherheitshinweise.

Lohnt die Kombination einer PV-Anlage mit einer Wallbox? Die Antwort finden Sie hier.