E3/DC-Wallbox Test und Erfahrungen 2021

E3/DC ist auf die Entwicklung intelligenter Stromspeicherlösungen spezialisiert. Das Unternehmen bietet die Wallbox in verschiedenen Varianten an, die mit einer Photovoltaikanlage gekoppelt und zum Aufladen von Elektrofahrzeugen genutzt werden kann. Die Wallbox ist in verschiedenen Varianten verfügbar. Möchten Sie die Wallbox zu Hause installieren, können Sie eine Wallbox Förderung in Anspruch nehmen.

Das Unternehmen E3/DC

Das Unternehmen E3/DC ist ein Entwickler intelligenter Stromspeichersysteme, der 2010 als Ausgründung der Wilhelm Karmann GmbH in Osnabrück entstand. Die Betreiber stammen aus der Automobilbranche und setzen für die Hausversorgung nachhaltig neue Standards. Alles begann mit der Entwicklung von Energiespeichersystemen für die Automobilindustrie.

Das E3 Automobil wird mit der Lade- bzw. Entlade- und Fahrtechnik von Wilhelm Karmann in einen mobilen Speicher verwandelt. Bei der Hausversorgung geht es um maximale Leistung und Qualität.

E3/DC steht für die drei E erneuerbar, einsparend und effektiv sowie DC für Gleichstrom. Das Unternehmen hat mehrere Auszeichnungen erhalten:

  • Siegel TOP BRAND PV für die DACH-Region 2021 zum siebten Mal in Folge
  • Top Brand Wallbox 2020
  • Marke des Jahrhunderts für das Hauskraftwerk.

E3/DC betreibt Standorte in Osnabrück, Göttingen und Wetter (Ruhr). Es beschäftigt mehr als 180 Mitarbeiter.

Die E3/DC-Wallbox - eine Innovation

Die E3/DC-Wallbox stellt eine Innovation dar und wird seit 2019 hergestellt. Installation und Vernetzung werden mit der Wallbox deutlich vereinfacht. Die Wallbox lässt sich an der Wand oder mit Standfuß montieren. Sie eignet sich für Garage oder Carport. Für die Wallbox erhielt E3/DC 2020 die Auszeichnung Top Brand Wallbox. Es ist das einzige Unternehmen auf dem deutschen Markt, dass diese Auszeichnung von EUPD Research erhalten hat.

Mit der Auszeichnung wird die Innovationskraft der Marke beim solaren Laden gewürdigt. Die Wallbox ist zukunftsfähig, da sie auch für künftige Elektroauto-Modelle genutzt werden kann. Für die Wallbox und das Hauskraftwerk sind kostenlose Software-Updates verfügbar. Die Wallbox kann ausschließlich mit Solarstrom aus der Photovoltaik-Anlage, aber auch mit Solarstrom in Kombination mit anderem Strom betrieben werden. Sie kann auch mit Netzstrom arbeiten.

Hier erfahren Sie mehr über die Grundlagen der Wallbox.

Anzeige

E3/DC-Wallbox mit 11 und 22 KW

Die Wallbox von E3/DC wird in den Leistungsklassen 11 kW und 22 kW angeboten. Für die Wallbox mit 11 kW ist keine Genehmigung erforderlich, während die Wallbox mit 22 kW genehmigungspflichtig ist. Die Wallbox kann mit einem Stromzähler nach der MID-Richtlinie kombiniert werden.

Sie verfügt über einen Ladepunkt. Mit einer Breite von ungefähr 36 Zentimetern, einer Höhe von ungefähr 25 Zentimetern und einer Tiefe von 16,5 Zentimetern hat die Wallbox kompakte Abmessungen. Die Wallbox wird mit Wandhalterung oder mit Standfuß geliefert. Sie ist mit und ohne Typ-2-Steckdose verfügbar.

E3/DC-Wallbox Preis

Für die E3/DC-Wallbox müssen Sie mit Kosten von ungefähr 1.900 Euro rechnen. Was die Wallbox tatsächlich kostet, hängt davon ab, welches Modell Sie wählen und bei welchem Anbieter Sie kaufen.

Hier finden Sie alles Wichtige zu den Anschaffungskosten und Folgekosten einer Wallbox.

Bester Autokredit:
SWK Bank Testsiegel Stiftung Warentest
Anzeige

Vor- und Nachteile der E3/DC-Wallbox

Die E3/DC-Wallbox bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • kann mit Solarstrom aus der Photovoltaik-Anlage, aber auch mit Netzstrom betrieben werden
  • ermöglicht schnelles Aufladen von Elektrofahrzeugen, wann immer Sie wollen
  • kann für Typ-1- und Typ-2-Fahrzeuge verwendet werden
  • eignet sich auch für Plug-in-Hybridfahrzeuge
  • Ermöglicht die Nutzung des selbst erzeugten Stroms 24 Stunden am Tag, wann immer Bedarf besteht.

Sie werden sich sicher fragen, ob die Wallbox von E3/DC auch Nachteile hat. Sie hat keine Nachteile, da sie die Autarkie fördert und unabhängig von Strom aus dem Netz macht.

Für wen ist diese Wallbox geeignet?

Die E3/DC-Wallbox eignet sich für Besitzer von Elektroautos, die möglichst über ein Eigenheim verfügen. Wohnen Sie zur Miete, müssen Sie den Vermieter fragen, wenn Sie eine Wallbox installieren möchten. Praktisch ist die Wallbox, wenn Sie über eine Photovoltaikanlage oder das von E3/DC angebotene Hauskraftwerk verfügen.

Haben Sie ein Hauskraftwerk von E3/DC, können Sie bestimmen, ob nur der hauseigene Strom zum Aufladen Ihres Fahrzeugs verwendet wird. Der Ladestrom wird dann auf die aktuell verfügbare Photovoltaik-Leistung reduziert.

Die Ladung können Sie so organisieren, dass der sonstige Direktverbrauch im Haus und das Laden der Batterie gewährleistet sind. Der von der Photovoltaikanlage erzeugte Strom kann gespeichert werden. Wird er nicht anderweitig benötigt, da die Sonne scheint, können Sie ihn zum Aufladen Ihres Autos verwenden.

ARH_Heizung_Banner-300x250-Fragebogen
Anzeige

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Möchten Sie die E3/DC-Wallbox installieren, können Sie eine Förderung erhalten. Eine Förderung ist über das bundesweite Förderprogramm der KfW 440, mit einem Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt möglich. Die förderfähigen Mindestkosten der Wallbox liegen bei 900 Euro.

Eine Förderung können Sie auch von Ihrem Bundesland erhalten. Die Bundesländer gewähren unterschiedliche Fördermöglichkeiten. Hier finden Sie weitere Informationen zur Förderung.

Erfahrungen mit der E3/DC Wallbox

Kunden haben mit der E3/DC Wallbox allgemein gute Erfahrungen gemacht. Sie sind zufrieden mit der Qualität und der schnellen Ladung. Auch die einfache Verbindung mit dem Hauskraftwerk und mit dem Fahrzeug werden positiv bewertet. Die Effizienz der Wallbox wird von vielen Nutzern gelobt. Positiv hervorgehoben wird auch die Autarkie der Wallbox.

Lohnt die Kombination einer PV-Anlage mit einer Wallbox. Die Antwort finden Sie hier.