Dachverpachtung

Bei der Dachverpachtung bzw. auch Dachvermietung genannt, handelt es sich um eine Möglichkeit die eigene FlĂ€che des Daches zur Verpachtung bzw. Vermietung zur VerfĂŒgung zu stellen. Ein stets in der Wichtigkeit zunehmendes Thema sind alternative Energien wie die Solarenergie. Darunter fallen unter anderem natĂŒrlich auch die Photovoltaik Anlagen (kurz: PV-Anlagen), welche fĂŒr alternative Energie sorgen können. Aufgrund dessen beschĂ€ftigt sich auch die Privatperson stĂ€rker mit diesem Thema und denkt ĂŒber mögliche Alternativen nach. Jedem dem eine PV-Anlage allerdings zu kostspielig ist, allerdings ĂŒber eine grĂ¶ĂŸere DachflĂ€che des Eigenheims verfĂŒgt, der hat die Option diese FlĂ€che fĂŒr die Platzierung einer PV-Anlage zu verpachten bzw. zu vermieten. Dabei gibt es bei der Dachverpachtung mehrere positive Effekte, auf welche im Nachfolgenden etwas nĂ€her eingegangen wird:




Anzeige

– Die Möglichkeit auf Gratis-Strom bei Dachverpachtung

Bei einer Dachverpachtung kann man dies auch mit einer Miete einer Wohnung gleichstellen. Hierbei wird der Verpachter monatlich oder in anderen Zeitintervallen vergĂŒtet. Zum einen besteht die Möglichkeit Geld fĂŒr die Verpachtung zu verlangen. Zum anderen hat man die Option selbst einen Teil des von der PV-Anlage produzierten Strom fĂŒr sich selber zu verwenden. Dies ist vor allem dann sinnvoll wenn der allgemeine Stromverbrauch des Eigenheimes ĂŒberdurchschnittlich hoch ist und die darauf entstehenden Kosten ĂŒber die Verpachtung des Daches wegfallen bzw. minimiert werden.

– Schutz vor Katastrophen (Gewitter, starke Windböen,…)

Eine PV-Anlage bringt einiges an Gewicht auf die Waage. Bei der Verpachtung des eigenen Daches an ein Unternehmen oder an eine andere Person wird diese fĂŒr mehrere Jahrzehnte auf Ihr Eigenheim montiert und bietet nebenbei zusĂ€tzlichen Schutz vor diversen Unwettern.

– FĂŒr Unternehmen eignet sich die Verpachtung des eigenen Daches fĂŒr eine PV-Anlage Ă€ußerst gut. Dabei ist der dadurch entstandene Gewinn bzw. erzeugte Strom eher Nebensache, da hier vor allem eine eindeutige Imagesteigerung entsteht, da der von der PV-Anlage erzeugte Strom bei der Bevölkerung ĂŒberwiegend als sehr positiv und angenehm angesehen wird.

Hi Five!
Danke!