√Ėlheizung Test 2019

Klassische √Ėlheizungen verf√ľgen heutzutage aus umweltbedingten Gr√ľnden nicht √ľber den besten Ruf. Allerdings hat die innovative Technologie auch hier Einzug gehalten und bietet auch f√ľr eine √Ėlheizung moderne wie auch f√ľr die Ressourcen vertr√§gliche Technik-Alternativen, sodass sich die Wirtschaftlichkeit um fast 25 Prozent erh√∂hen l√§sst.

√Ėlheizungs-Angebote

Aufbau einer √Ėlheizung

Die √Ėlheizung steht hinter der Gasheizung an zweiter Stelle der verbauten Heizungsanlagen in Deutschland und wird neben der W√§rmeerzeugung auch f√ľr die Warmwasserversorgung in Bauwerken beziehungsweise Immobilien genutzt.

 

Folgende Komponenten werden f√ľr eine einwandfrei funktionierende √Ėlheizung ben√∂tigt:

√Ėlheizung
© Wusel007_wikipedia
  • ¬†ein √Ėltank, um das Heiz√∂l sicher zu lagern
  • die √Ėlleitung, welche die Anlage mit Brennstoff versorgt sowie der Heizkessel (Brennwert- oder Niedertemperaturkessel), der sich aus nachfolgenden Einzelteilen zusammensetzt:
  • ein √Ėlbrenner, wobei heutzutage Blaubrenner (blaue Flamme) √ľblich sind, die deutlich weniger Ru√ü beim Verbrennen des Heiz√∂ls erzeugen
  • eine Steuerung, die √ľber die gew√§hlte Raumtemperatur oder die Witterung beziehungsweise Umgebungstemperatur gef√ľhrt wird
  • der W√§rmetauscher, um die erzeugte Verbrennungsw√§rme dem Heizwasser-/Hei√üwasserkreislauf zuzuf√ľhren
  • eine sichere und gepr√ľfte Abgasleitung zum Schornstein – bei Brennwertkesseln f√ľhrt diese zum speziellen Abgasrohr, welches aus Edelstahl, Kunststoff oder Keramik besteht
  • das Druckausgleichsgef√§√ü, welches die Ausdehnung des erhitzten Heizungswassers ausgleicht und so die Rohrleitungen sch√ľtzt
  • eine Umw√§lzpumpe, die f√ľr die Wasserverteilung im Heizungssystem sorgt. Hierbei sind Hoch-Effizienz-Pumpen vorzuziehen, da diese nur geringf√ľgig Energie ben√∂tigen.

Des Weiteren nat√ľrlich auch Heizk√∂rper und Heizungsrohre, die die W√§rme in den R√§umen verteilen. Handelt es sich um eine √Ėlheizung, die mit geringer Vorlauftemperatur arbeitet wie eine Brennwert-/Niedertemperaturheizung, ist es sinnvoll Fl√§chenheizk√∂rper (beispielsweise Fu√übodenheizungen) zu installieren.

Die Funktionsweise des √Ėlbrenners

Doppelwandige Batterietanks
© IWOeV_wikipedia

Bei dem √Ėlbrenner handelt es sich den Mittelpunkt einer √Ėlheizung. Der komplexe Verbrennungsprozess l√§uft folgenderma√üen ab: Mittels einer Pumpe wird das Heiz√∂l zum Brenner bef√∂rdert, wof√ľr die Heizungs-Regelung je nach erreichter Kesseltemperatur den Impuls gibt. An dieser Position erfolgt das Aufw√§rmen des Brennstoffs. Ein Magnetventil √∂ffnet sich und der Brennraum erh√§lt das √Ėl durch die Einspritzd√ľse fein zerst√§ubt. Durch Z√ľndfunken beginnt die Verbrennung des Heiz√∂ls. Bei Betrieb der derzeit √ľblichen Blaubrenner verbrennt das Heiz√∂l wie Gas (blaue Flamme= saubere Verbrennung), da es im Vorfeld bereits verdampft. So verbleibt nach der Verbrennung lediglich eine minimale Menge Ru√ü. Das An- beziehungsweise Abschalten der Z√ľndung wird als Taktung bezeichnet.

Die √Ėlheizung als Kombianlage f√ľr W√§rme und Warmwasser

Um neben der Raumw√§rme auch Warmwasser zu erzeugen, wird f√ľr die √Ėl-Heizung ein Warmwasser-Speicher ben√∂tigt. Dieser kann in der Anlage integriert sein oder alternativ als Standspeicher angeschlossen werden. √úber eine spezielle Regelung der Heizungsanlage wird sichergestellt, dass bei Bedarf schnell ausreichend Warmwasser bereitsteht.

Innerhalb des Speichers wird die W√§rme mittels W√§rmetauscher dem Trinkwasser zugef√ľhrt – Warmwasser wird somit prim√§r erhitzt. Hat das Leitungswasser im Warmwasser-Speicher die exakte Temperatur erreicht, erfolgt die weitere Abgabe an das Heizungswasser. Befindet sich die Wasser-Zapfstelle an einer weit entfernten Position, ist es manchmal sinnig, das Leitungswasser mittels separater Installation wie beispielsweise Durchlauferhitzer zu erw√§rmen. Normalerweise eignen sich Brennwert- und Niedertemperatur-Heizanlagen jedoch zur energiesparenden Erhitzung des Leitungswassers.

 

Die Abgasf√ľhrung bei einer √Ėlheizung mit Niedertemperatur- und Brennwert-Anlage

Wird das Heiz√∂l verbrannt entstehen in der Regel Abgase, welche nach au√üen abzuleiten sind. Wird die √Ėlheizung als Niedertemperatur (NT-Technologie) betrieben, sind die bestehenden Schornsteine meistens ausreichend, da die Abgas-Temperaturen etwa 150 Grad Celsius betragen. Bei √§lteren √Ėl-Heizanlagen liegen die Werte dagegen fast bei 200 Grad Celsius. Der zust√§ndige Schornsteinfeger ist f√ľr dieses Thema ein wichtiger Ansprechpartner und Berater, da die Abgasanlage von ihm abgenommen werden muss.

Die √Ėl-Heizung als Brennwert-Variante ben√∂tigt grunds√§tzlich eine neu installierte Abgasanlage, da die Abgase sehr k√ľhl sind und in minimaler Menge anfallen. Es wird eine Abgasleitung mit kleinem Durchmesser ben√∂tigt, die allerdings gegen√ľber anfallendem Kondensat resistent sein muss. Geeignete Materialien sind daf√ľr Edelstahl, Keramik oder auch Kunststoff. Die Verlegung/Installation kann in „Leichtbau-Sch√§chten“ oder direkt an einer Au√üenwand der Immobilie erfolgen. Bei Neubauten kann dadurch der Schornstein entfallen beziehungsweise nach der Sanierung in Altbauten als Kaminabzug eine Aufgabe finden.

Die Vor- und Nachteile einer √Ėlheizung

Die besonderen Vorteile einer √Ėl-Heizung liegen darin, dass weder Gasleitung noch Gasanschluss (Infrastruktur) vorhanden sein muss. Der √Ėlanbieter/H√§ndler kann aufgrund seiner Heiz√∂l-Angebote und seinem Service selbst gew√§hlt werden. Des Weiteren bestimmt jeder Besitzer einer √Ėl-Heizung wann und wie viel Liter Heiz√∂l geordert wird.

Die Nachteile einer √Ėlheizung zeigen sich darin, dass der Heiz√∂ltank und der Heizkessel einen gewissen Platz beanspruchen. Des Weiteren liegen die CO2-Emissionen derzeit deutlich h√∂her als bei einer Erdgas-Heizanlage. Das Heiz√∂l muss zudem auf Vorrat eingekauft werden, wobei die Kosten je Liter oft starken Schwankungen unterliegen und eher steigen als sinken.


Jetzt kostenlose & unverbindliche Angebote von √Ėlheizungs-Anbieter aus der Region erhalten!

Umweltvertr√§glichkeit und Wirtschaftlichkeit der √Ėlheizung

Die Ressource Erd√∂l nimmt weltweit in ihrer vorhandenen Menge stetig ab, sodass die Beschaffung schwieriger und immens teuer werden kann. Hierin liegt auch einer der Gr√ľnde f√ľr die zeitweise erheblichen Preisschwankungen.

Des Weiteren beinhaltet Erd√∂l/Heiz√∂l Kohlenstoff, der sich beim Verbrennungsprozess innerhalb der √Ėlheizung negativ auf die Umgebungsluft (Feinstaub) auswirkt und die Klimaerw√§rmung sogar beschleunigt. Die √Ėlheizung verursacht somit Emissionswerte (etwa 300 Gramm CO2/(kWh) Kilowattstunde), welche trotz Einsatz innovativer Technik die Werte einer effizienten Gasheizung (circa 240 Gramm CO2/(kWh) Kilowattstunde) √ľbertreffen. Ein Kohleofen st√∂√üt dagegen ungef√§hr 660 Gramm CO2/kWh aus. Die √Ėkostrom W√§rmepumpe liegt bei etwa 15 bis 20 Gramm CO2/kWh.

Einen Lichtblick f√ľr die √Ėlheizung stellt eine Kombination mit regenerativen Energien dar. Hierf√ľr bietet sich zum Beispiel eine Potovoltaikanlage an, die die eigene CO2-Bilanz in gewissem Rahmen ausgleichen kann. Zur Erg√§nzung/Unterst√ľtzung der √Ėl-Heizung kann eine Solarthermie Anlage wertvolle Dienste leisten.

 

Jetzt Ihre √Ėlheizung g√ľnstig finanzieren!

Preisbeispiele und F√∂rdermittel f√ľr eine √Ėlheizung

Niedertemperatur-√Ėlheizungen sind grunds√§tzlich g√ľnstiger im Anschaffungspreis als Anlagen mit Brennwerttechnik. Letztere liegen mit deutscher Herstellung und gleicher Leistung zum Beispiel bei etwa 4.000 Euro, k√∂nnen jedoch im Verbrauch deutlich positiv punkten. Der Preis einer gleichwertigen NT-Anlage (Ein-/Zweifamilienhaus) bel√§uft sich dagegen beispielsweise auf ungef√§hr 2.300 Euro. Bei Kombinationen mit W√§rmepumpe oder Solaranlage k√∂nnen die Kosten auch den f√ľnfstelligen Bereich erreichen.

Im Fall einer Sanierung und dadurch Austausch einer herk√∂mmlichen Heizung gegen eine innovative √Ėl-Heizung mit Brennwert-Technologie k√∂nnen unterschiedliche F√∂rder-Programme (zum Beispiel ‚Energieeffizient Sanieren‘) der KfW‘ (Kreditanstalt f√ľr Wiederaufbau) in Anspruch genommen werden. Ebenso bietet das ‚Bundesamt f√ľr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle‘ verschiedene F√∂rder-Programme (beispielsweise der Kesseltausch-Bonus), die vor einem Kauf der √Ėl-Heizung angefragt werden k√∂nnen.

√Ėlheizung besonders g√ľnstig finanzieren

Derzeit sind die Zinsen besonders niedrig, deshalb sollten Sie eine √Ėlheizung unbedingt finanzieren. HIER finden Sie die passende Finanzierungsm√∂glichkeit. Eine andere g√ľnstige Alternative (ohne Schufa).

Die Preise f√ľr Heiz√∂l sind nicht stabil

Die Heiz√∂l-Kosten basieren auf dem Verbrauch. Dieser h√§ngt vom pers√∂nlichen Verhalten sowie der Fl√§che und dem Zustand des Geb√§udes (Verglasung, Art der D√§mmung) ab. Die Art der √Ėlheizung ist ein weiterer Aspekt – Brennwert-√Ėlheizungen sind effizienter in der Brennwertnutzung.

Handelt es sich um eine Brennwert-√Ėlheizung ohne Neutralisierungs-Einrichtung, darf lediglich schwefelarmes Heiz√∂l (hochpreisiger) verbrannt werden. Die Preise je Liter Heiz√∂l schwanken je nach Jahreszeit und Weltmarktangebot, sodass vor jedem Kauf stets ausreichend Informationen eingeholt werden sollten.

√Ėlheizungs-Rechner


Jetzt kostenlose & unverbindliche Angebote von √Ėlheizungs-Anbieter aus der Region erhalten!

Hi Five!
Danke!