Vorschau Intersolar 2017

Intersolar 2017 – Ein erster Ausblick auf die weltweit führende Solarmesse in München

Die Intersolar 2017 (31. Mai bis 2. Juni) findet auch heuer wieder in der Messe München statt und wird von dem Themenschwerpunkt der „ neuen Energiewelt“ bestimmt. Die Aussteller versuchen zu veranschaulichen, wie man aus erneuerbaren Energiequellen, wie Sonnen- oder Windenergie, am effektivsten und ohne zu hohe Kosten, eine sichere und stabile Netzversorgung aufbauen und über einen längeren Zeitraum gewährleisten kann. Weitere Eckpunkt der Intersolar 2017 sind Photovoltaik, Energiespeicher und „Smart Renewable Energy“. Das Ziel der Messe besteht darin, Menschen und Unternehmen dazu zu motivieren den solaren Anteil an der weltweiten Energieversorgung zu fördern und entsprechend auszubauen.


 


 

Themenschwerpunkt „neue Energiewelt“

Das Modell der „neuen Energiewelt“ gewinnt immer mehr an Bedeutung und bringt gleichzeitig auch große Herausforderungen mit sich. Die „neue Energiewelt“ konzentriert sich verstärkt auf die Verwendung von erneuerbaren Energiequellen wie Sonne und Wind. Sie muss sich aber gleichzeitig zahlreichen Herausforderungen, wie zu hohen Kosten oder einer garantierten Netzstabilität und Versorgungssicherheit, stellen. Trotz der vielfältigen Herausforderungen gelang es bereits im Mai 2016 für kurze Zeit fast den kompletten Stromverbrauch Deutschlands durch erneuerbare Energien abzudecken. Zudem wurde in Paris Ende 2016 das erste Wohn- und Bürogebäude eingeweiht, bei dem die Mieter durch eine eigens am Dach des Gebäudes angebrachte Photovoltaikanlage, den gewonnen Strom nutzen können, um bei ihren Energiekosten zu sparen. Nicht nur aufgrund dieses Beispiels gilt Frankreich als Vorreiter einer „neuen Energiewelt“. Das Land hat sich zudem sehr ehrgeizige Ziele gesetzt und will bis 2020 den Anteil an erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch auf insgesamt 23 % erhöhen.

Die Sonderausstellung „Smart Renewable Energy“ – das Highlight der Intersolar 2017

Bei dieser mit Spannung erwarteten Sonderausstellung werden von der Helmholtz-Gemeinschaft, in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie und Partnern des Energy Lab 2.0, neue Ansätze zur Integration der erneuerbaren Energien in unser aktuelles Energiesystem veranschaulicht und mittels zahlreichen Beispielen simuliert. Genauer gesagt wird versucht, durch die Verbindung größerer Anlagen zur Erzeugung, Speicherung und Gewinnung von erneuerbaren Energien, ein intelligentes System zur Energiegewinnung abzuleiten. Detaillierter können die verschiedenen Themen dann in einem anschließenden Forum besprochen werden.

Preisverleihungen auf der Intersolar 2017

Der Intersolar Award hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts zum wichtigsten internationalen Preis der Solarbranche etabliert. Dieser Preis wird auch heuer wieder auf der Intersolar 2017 an Unternehmen mit innovativen Projekten oder intelligenten Lösungen zur Optimierung der Nutzung und Steuerung von erneuerbaren Energien in den Kategorien „Photovoltaik“, „Herausragende solare Projekte“ und „Smart Renewable Energy“ verliehen.
Neben dem Intersolar Award wird auf der Intersolar 2017 aber auch noch der „Energiewende-Award“ verliehen. Diese Auszeichnung wird im Rahmen der Messe an die besten Energieversorger Deutschlands überreicht. Um diese zu ermitteln, fand Anfang 2017 eine genaue Untersuchung der Energieversorger anhand eines vom Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EuPD Research entwickelten Qualitätsmodells statt. Durch dieses Qualitätsmodell lässt sich eindeutig erkennen welche der deutschen Energieversorger bereits heute vorbildlich hinsichtlich der Energiewende aufgestellt sind und ganz im Sinne der Kunden und der Umwelt agieren.

Fazit

Die Intersolar 2017 wird auch heuer wieder zahlreiche Trends setzen und als Wegweiser in eine „neue Energiewelt“ auftreten. Sie findet vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2017 am Messegelände der Messe München in den Hallen A1-A4 und B1-B3 statt.

 

Vorschau Intersolar 2017
Give me five!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.