Solar Carport

Ein Solar Carport ist eine aufwandsparende und kostengünstige Alternative zur gemauerten Garage oder Fertiggarage. Der besondere Fahrzeugunterstand ermöglicht es Ihnen, Ihren eigenen Strom zu erzeugen. Damit können Sie Ihr Haus und auch Ihr Elektrofahrzeug versorgen. Vor dem Errichten sollten Sie sich von einem Experten beraten lassen. Auch ein Preisvergleich der verschiedenen Hersteller und Carporttypen lohnt sich.

Solar Carport Konfigurator

Bitte einfach das Bild anklicken un Sie gelangen direkt zum Solar Carport Konfigurator!

Für das Aufstellen eines Solar Carports gibt es viele gute Gründe

Ein guter Grund für einen Solar Carport ist, dass die beiden Komponenten Solaranlage und Garage zu einer idealen Einheit verbunden werden können. Als Hausbesitzer bietet Ihnen der Carport ein schützendes Dach für Ihr Auto, Fahrrad oder auch Motorrad. Das Dach des Carports können Sie perfekt und ohne Umstände als Installationsfläche für eine Photovoltaik- bzw. Solaranlage nutzen. Ein Solar Carport ist vor allem dann interessant, wenn das Dach Ihres Wohngebäudes im Schatten steht oder zu wenig Fläche für die Installation einer Solaranlage bietet. Es kann auch sein, dass Ihr Wohnobjekt optisch zu den benachbarten Wohnhäusern passen muss oder unter Denkmalschutz steht. In beiden Fällen ist eine Solaranlage auf Ihrem Hausdach nicht erlaubt. Eine Solaranlage auf dem Unterstand Ihrer Fahrzeuge zu montieren, ist hingegen in den meisten Fällen einfach, schnell und zu einem fairen Preis realisierbar.

 

Die Zukunft des Solar Carports

Die Bundesregierung plant, dass bis zum Jahr 2020 etwa 1 Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen unterwegs sind. Ein wirklich ambitioniertes Ziel. Nichtsdestotrotz geht das Solar Carport mit dem Elektroauto eine perfekte Verbindung ein. Der Strom der von der Sonne kommt wird in den Batterien des Elektroautos gespeichert und kann somit umweltfreundlich genutzt werden. Die Tage des Verbrennungsmotors sind gezählt.

 


Solarterrasse & Solarcarport

Anzeige

Eine genaue Planung spart Kosten

Solar CarportBevor Sie sich für einen Solar Carport entscheiden, sollten Sie vorab zwei wesentliche Punkte klären. Ist Ihr Carport überhaupt als Fahrzeugunterstand mit montierter Solaranlage geeignet? Hierbei spielen mehrere Faktoren eine tragende Rolle. Außerdem gilt es zu klären, welche Art von Energie die neue Solaranlage auf Ihrem Carport erzeugen soll. Bei der Planung sollte darauf geachtet werden, wie der Fahrzeugunterstand ausgerichtet ist. Der Solar Carport sollte geradewegs zur Sonne hin positioniert werden. Sollten Sie einen kompletten Neubau eines Fahrzeugunterstandes vorhaben, so ist die richtige Umsetzung gut planbar. Die meiste Energie entsteht immer dann, wenn die Sonnenstrahlen ungehindert und sehr lange auf die Solaranlage fallen. Ein Solar Carport lohnt sich immer dann, wenn er genügend Sonnenenergie abbekommt. Deshalb ist eine günstige Stelle von Vorteil. Beim Planen sollten Sie sich unbedingt von einem Fachmann unterstützen lassen. Der professionelle Rat ist auch in Bezug auf die statischen Angelegenheiten wichtig. Durch eine sachgemäße und ordentliche Planung können Sie zudem viel Geld sparen. Wichtig ist, dass der Unterstand des Fahrzeuges entgegen der Wetterseite aufgestellt wird. So können Regen, Schnee und Wind besser abgeschirmt werden.

 

Worauf ist Sie beim Kauf eines Solar Carports achten sollten

Solar Carport PlanungEin Solar Carport bringt viele Vorteile. Um in den Genuss derselben zu kommen, sollten Sie beim Kauf einige Dinge berücksichtigen. Der Solar Carport sollte zu Ihrem Budget passen und sich, optisch betrachtet, gut in die bauliche Umgebung einfügen lassen. Es gibt freistehende Varianten und auch Modelle, die unmittelbar auf das Wohnobjekt montiert werden. Der Preis eines Solar Carports wird auch vom Material des bautechnischen Konstrukts mitbestimmt. So kann das Gestell unter dem Solardach aus Stahl, Massivholz, Kunststoff oder Aluminium bestehen. Auch die Dacheindeckung und die Dachform Ihres neuen Carports können unterschiedlich gestaltet werden. Die Solarmodule gilt es vor dem Kauf ebenso zu beachten. Die Wahl hängt primär von Ihren persönlichen Anforderungen ab. Ob normale kristalline Module oder Dünnschichtmodule: Sie sollten auf jeden Fall ein sehr gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis garantieren. Der Kauf eines Solar Carports sollte sich für Sie immer rechnen. Der Preis und die Kosten sowie die Wirtschaftlichkeit (Solarerträge) sind dabei zu berücksichtigen. Eine gute Planung ist unerlässlich, denn nur so sind Sie schlussendlich in der Position, den höchstmöglichen Ertrag zu erwirtschaften.

 

Der Solar Carport und die verschiedenen bautechnischen Varianten

Zur Beliebtheit der Solar Carports trägt die optische Leichtigkeit bei. Die filigran wirkende Bauweise kann auf verschiedenen Wegen verwirklicht werden. So sind die klassischen Carports entweder auf einer Seite oder auch auf allen Seiten offen. Besteht die Chance, dass Ihr neuer Solar Carport an eine Außenwand Ihres Wohngebäudes angebaut werden kann, so können Sie Kosten einsparen. Wollen Sie eine oder mehrere Seiten des Carports geschlossen haben, so gibt es dafür recht einfache Möglichkeiten. Hersteller von Carports bieten hierfür geeignete Verschlusselemente an. Diese sind entweder aus Glas, Stahlblech oder Holz gefertigt. Es gibt auch andere bautechnische Varianten. So bestehen Verschlusselemente auch aus WPC-Platten, aus Polycarbonat-Doppelstegplatten oder aus HPL-Platten. Die baulichen Varianten für das Carportdach reichen von einem Flachdach bis hin zu Walmdach, Tonnendach oder Satteldach. In der Regel besitzt ein Solar Carport ein Flachdach oder ein Dach mit geneigter Form. Das passende Material zur Dacheindeckung sollte wenn möglich zur Dachform passen. Als Belegdach werden häufig Trapezbleche und Wellbleche eingesetzt. Es gibt im Handel auch lichtdurchlässige Belegdachausführungen wie etwa durchsichtige Trapezplatten oder Wellprofillichtplatten.

 


Solarterrasse & Solarcarport
Anzeige

Rechnet sich die Solaranlage auf dem Fahrzeugunterstand?

Solar Carport WitschaftlichkeitMit der Energiewende in Europa werden viele Ziele verfolgt. Ein Bestreben ist, dass die Stromerzeugung auf viele Kleinkraftwerke verteilt werden kann. Ein Solar Carport bietet sich in diesem Sinne bestens an, denn der Unterstand kann ideal genutzt werden, um Solarstrom zu erzeugen. Das schont zum einen die Umwelt und zum anderen den Geldbeutel. Die Energiewende kann nur dann gelingen, wenn viele Hausbesitzer dazu betragen, dass aus regenerativen Quellen die benötigte Energie bezogen wird. Bei einem Carport fungiert die Stromerzeugung als Zusatznutzen. Neben den vielen Vorzügen und Qualitäten eines Carports kann dieser durch die Bestückung der Dachfläche mit Photovoltaikmodulen auch als Tankstelle für Ihr Elektroauto genutzt werden. Damit sich die Solaranlage auf dem Fahrzeugunterstand auch rentiert, ist allerdings eine adäquate Planung vonnöten. Die Kosten eines Solar Carports variieren natürlich je nach Größe, Material und Verarbeitung. Die Wahl der Solarmodule sollte in die Kosten-Nutzen-Rechnung ebenso einfließen wie auch das Verhältnis zwischen Aufwand und Investitionskosten. Angesichts der steigenden Kraftstoff- und Strompreise ist heute die Nutzung von Sonnenenergie nicht mehr rein auf den Idealismus zu begründen. Die Investition in einen Solar Carport sollte für Sie demnach auch ein rentables Unterfangen sein. Den auf dem Dach Ihres Fahrzeugunterstandes produzierten Strom können Sie selbst nutzen oder ins Netz einspeisen, selbstverständlich gegen eine angemessene Vergütung. Bevor der neue Solar Carport aufgestellt wird, sollten Sie beim zuständigen Bauamt die baurechtlichen Belange abklären. Die Baubestimmungen unterscheiden sich in Deutschland von Bundesland zu Bundesland. Damit sich das Errichten eines Solar Carports lohnt, sollten Sie sicherstellen, dass die von Ihnen gewählte Konstruktion qualitativ hochwertig ist. Nur dann hält Ihr neuer Solar Carport allen möglichen Witterungseinflüssen stand.

 

Ausreichend Sonnenenergie sollte zur Verfügung stehen

Bei der Planung Ihres Solar Carports ist es entscheidend, dass Sie die Dachfläche des Fahrzeugunterstandes so weit wie möglich gegen Süden richten. Auf diese Weise kann die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage zu 100 Prozent eingelöst werden. Die Anzahl der Sonnenstunden und die Intensität der Sonnenstrahlen sind für das Erzeugen von Energie äußerst relevant.

Tragfähigkeit und Neigung des Solar Carports

Der Solar Carport ist im Vergleich zu massiven Garagenbauten ein Leichtgewicht. Die Konstruktion entspricht der sogenannten Leichtbauweise. Die meisten Carportgestelle sind aus Stahl, Holz, Metall, Kunststoff oder Aluminium gemacht. Damit der Fahrzeugunterstand eine schwere Solaranlage von mehreren hundert Kilogramm tragen kann, muss der Solar Carport sicher konstruiert sein. Der Carport sollte zudem entsprechend stabil sein, damit der freistehende oder der an der Wohngebäudeaußenwand angebaute Unterstand allen Wetterverhältnissen trotzen kann. Beim Bau eines Carports spielt auch der Neigungswinkel des Daches eine wesentliche Rolle. Die Form eines Solardaches ist bei den meisten Ausführungen pultförmig oder flach. Es geht hierbei um den höchst möglichen Solarertrag. Die pultförmigen und die flachen Solardächer bieten die Möglichkeit, die Anlage perfekt zu installieren, und zwar nahezu waagrecht. So erzielen Sie die Höchstwerte an Sonnenstrahlen, die auf die Solarmodule treffen. Mit dem Jahreswechsel verändern sich der Sonnenstand und der Einfallswinkel. Somit variieren auch die Sonneneinstrahlung und der Anlageertrag. Bei vielen Carportdächern besteht die Möglichkeit, die Anlage aufzuständern. Dadurch verändert sich der Neigungswinkel auf optimale Weise Richtung Sonne.

 

100,- € Gutschein bei der Planung einlösbar. (Code: AD-16-GS)

Solarthermie oder Photovoltaik? Oder beides?

Solar Carport NeigungEs hängt von Ihrem Energiebedarf ab, welche Technologie Sie auf Ihrem Carportdach installieren möchten. Bei der Bestückung Ihres Carportdaches haben Sie die Wahl zwischen einer Solarthermieanlage und einer Photovoltaikanlage. Mit der PV-Anlage können Sie aus Sonnenlicht elektrischen Strom erzeugen, den Sie sofort nutzen können. Mit der Solarthermieanlage erzeugen Sie aus Sonnenwärme brauchbare Wärme, die Warmwasser erzeugt. Das Brauchwasser können Sie zum Duschen, Waschen und Baden nutzen. Mit der Solarthermieanlage können Sie aber auch zusätzlich noch Heizwasser produzieren. Mit einer Solarstromanlage auf dem Carportdach minimieren Sie Ihre Stromrechnung, mit einer Solarwärmeanlage können Sie Ihre Heizkosten senken. Bietet Ihr Solarcarport genug Platz, dann spricht rein theoretisch nichts gegen eine Kombination beider Technologien. Der Carport sollte jedoch die beiden Anlagetechniken tragen können, damit die Sicherheit und die Stabilität des Automobilunterstandes gegeben sind.

Solar Carport aus Holz, Stahl und Aluminium

Wollen Sie mit dem Carport nicht nur eine Unterstellmöglichkeit für Ihr Fahrzeug, so gibt es für Solar Carports ein breites Angebot. Schon bei der Auswahl des Materials reicht die Palette vom klassischen Holz, Edelstahl bis hin zu Kunststoff und Aluminium. Die Wahl des Konstruktionsmaterials hängt im Wesentlichen vom Geschmack sowie vom Budget ab. Auch die Formen und Größen, der im Handel angebotenen Solar Carports, sind verschieden. Sie können zwischen einfachen und schlichten Ausführungen oder eleganteren Ausführungen, etwa mit Rundbögen oder sonstigen Extras, wählen. Die Verkleidung an den Seiten des Carports kann ebenfalls aus unterschiedlichen Materialien bestehen, die sich preislich deutlich voneinander unterscheiden. Bei einem größeren Solar Carport müssen Sie keineswegs die gesamte Fläche des Daches mit Solarelementen versehen.

 

Das Elektroauto mit dem eigenen Solarstrom betreiben

Ein Elektroauto kann problemlos mit Solarstrom betrieben werden. Es ist eine besonders umweltfreundliche Variante, wenn ein Solar Carport mit dem Auto in Verbindung gebracht werden kann. Die Solarzellen auf dem Dach erzeugen den nötigen Strom für das Elektroauto. Der durch das Sonnenlicht gewonnene Strom wird zur Betreibung des Elektroautos genutzt. Der produzierte Strom kann ins lokale Stromnetz fließen, die Einspeisung und der Strom für das Auto werden per Gesetz vom Staat gefördert. Die Möglichkeit ist zurzeit noch relativ begrenzt, die gewonnene Energie vom Carportdach zu speichern. Dies wäre jedoch ideal. Die Fachexperten versuchen einen Energiespeicher mithilfe von Lithium-Ion-Akkus zu schaffen.


Solarterrasse & Solarcarport
Anzeige

Solar Carport und eine integrierte E-Mobil-Ladesäule

Elektroauto LadungEs gibt viele Trends, welche die Mobilität von morgen beeinflussen. Dazu zählen mit Sicherheit auch die Elektromobilität und die ökologische Nachhaltigkeit. Mit einem Solar Carport erreichen Sie eine beinahe netzunabhängige Versorgung und Speicherung von Strom. Damit Sie Ihr Auto auch in länger anhaltenden Schlechtwetterphasen nutzen können, sollte Ihr Carport am öffentlichen Netz angebunden sein. Mit der Solaranwendung im Dach können Sie den Stromverbrauch weitgehend decken und schonen dabei die Batterie Ihres Elektroautos, welche für den Antrieb als primäre Energiequelle fungiert. So hält Sie eine integrierte Ladestation im Carport jederzeit mobil.

 

Die Vorteile und Nachteile eines Solar Carports

Die Vorteile sind klar ersichtlich. Mit einem Solar Carport können Sie sich vom Energieversorger unabhängig machen. Die Installation ist zudem unabhängig vom Haus durchführbar. Ein Solar Carport finanziert sich so gut wie von selbst. Die Bestandanlage kann durch einen Carport erweitert werden. Die Solarmodule auf dem Carportdach sind leistungsstark und bei Glas-Glas-Modulen ist eine Teiltransparenz gewährleistet. Die Garantiedauer für das Produkt und die Leistung der Module kann bis zu 30 Jahre betragen. Das Auto kann abends oder auch in der Nacht mit Solarstrom aufgeladen werden. Mit einem Solar Carport haben Sie bei Bedarf auch die Möglichkeit, ein intelligentes Energiemanagement samt integriertem Speichersystem in Anspruch zu nehmen. Bei der Nutzung dieser beiden Komponenten können Sie die flexible Stromnutzung erhöhen und Ihren Eigenverbrauch steigern.

Die Vorteile eines Solar Carports gegenüber einer Garage sind:

•   Es besteht eine sehr gute Luftzirkulation.
•   Die Errichtung kann ziemlich schnell erfolgen.
• Es ist eine durchaus kostengünstige Alternative zu einer Fertiggarage oder zu einer gemauerten Garage.

Die Nachteile eines Carports mit Solaranlage gegenüber einer Garage sind:

•  Der Carport ist nicht zu 100 Prozent witterungsgeschützt.
• Der Solar Carport ist anfälliger für Marderschäden, Vandalismus und Autodiebstahl, da es keine  Möglichkeit zum Abschließen gibt.
• Der Solar Carport bietet keine allzu gute Lagermöglichkeit.

 

Die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten

Die Wirtschaftlichkeit sollte bei einem Solar Carport gewährleistet sein. Der Carport sollte den Ansprüchen einer Solaranlage unbedingt gerecht werden, damit auch ein möglichst guter Ertrag erwirtschaftet werden kann. Die Kosten für einen Solar Carport variieren und sind von der Verarbeitung, dem Material und der Größe abhängig. Entsprechend groß ist hierbei die Preisspanne.
Bei einem bereits bestehenden Carport ist der Montageaufwand einer Solaranlage deutlich geringer als bei einem Hausdach. Der Solar Carport ist in vielerlei Hinsicht wirtschaftlich betrachtet durchaus interessant. Die Kosten für die Solarmodule liegen je nach Größe der Anlage auf dem Carportdach bei rund 2.000 Euro. Entscheiden Sie sich für eine 5 kWp-Anlage, so kommen rund 10.000 Euro allein für die Kosten der Solaranlage zusammen. Der Carport selbst kostet Sie je nach Größe und Material rund 10.000 Euro. Damit die Wirtschaftlichkeit eines Solar Carports bewertet werden kann, braucht es die Solarerträge. Heutzutage sollte jedoch der Wert des zu 100 Prozent selbst erzeugten Stromes auf ökologischer Basis und dessen Eigenverbrauch nicht unterschätzt werden. Die Technologie der Solarenergie ist zukunftsweisend und umweltschonend.

 

Die Kostenbilanz im Überblick

Ein Solar Carport kann durchaus 25.000 Euro kosten. Die Kostenbilanz wird von mehreren Preisfaktoren beeinflusst. Je besser die Materialien verarbeitet werden und je hochwertiger die ausgewählten Materialien sind, umso höher fallen die Kosten letztendlich aus. Bei der offenen Bauweise können Sie Geld einsparen und sie gewährleistet durch die freie Luftzirkulation ein rasches Abtrocknen der Feuchtigkeit und Nässe. Dadurch ist auch für die abgestellten Automobile oder Motorräder die Korrosionsgefahr geringer. Die Kostenbilanz ist zudem von der Wahl der Solarmodule geprägt. Wirtschaftlich gesehen lohnt sich Qualität immer. Auch die Wartungskosten und Reparaturarbeiten können durch eine hohe Qualität der Solaranlage erheblich reduziert werden.

 

Umweltschutz bedeutet: Nicht reden, sondern handeln

Die Investition einer Solaranlage auf dem Dach des Fahrzeugunterstandes macht sich in der Regel nach einigen Jahren bezahlt. Es ist eine geniale Verbindung, wobei sowohl saubere Energie erzeugt werden kann und zugleich die Umwelt geschont wird – also eine ideale Symbiose zwischen Ökologie und Ökonomie. Der Schutz der Umwelt sollte für all jene eine Herzensangelegenheit sein, die mit geringem finanziellen Aufwand sehr viel bewirken möchten. Von Umweltschutz zu reden, ist eine Sache, aktiv etwas zu unternehmen, ist jedoch der ausschlaggebende Punkt. Somit ist eine Solaranlage generell empfehlenswert.

 

Solar Carport und das Baurecht

Da das Baurecht in Deutschland eine föderalistische Angelegenheit ist, gibt es in Deutschland 16 verschiedene Regelungen. Machen Sie sich schlau bei dem Bauamt in Ihrer Kommune und fragen Sie gezielt nach, ob Sie ein Baugenehmigung benötigen oder nicht. Falls ja, welche Auflagen das Solar Carport unterliegt und welche nicht

 

SWK Bank Solarkredit

Anzeige

Das Errichten eines Solar Carports ist mit ziemlich hohen Kosten verbunden. Der Staat fördert die Solaranlagen und somit auch die Anlage auf dem Dach Ihres Carports. Somit machen sich die Anschaffungskosten im Endeffekt bezahlt. Die Förderungen werden zwar kontinuierlich gesenkt, doch diese Sachlage kann sich schnell wieder ändern. Es gab vor einigen Jahren noch eine Staatsförderung für ganze zwei Jahrzehnte. Für eine Solarthermieanlage auf dem Carportdach gibt es von der KfW zinsgünstige Kredite. Diese beziehen sich bei der Errichtung eines Solar Carports auf eine Summe bis zu 5.000 Euro. Einst gab es auch noch vom Staat Zuschüsse für selbst erzeugten und selbst genutzten Strom. Diese Zuschüsse wurden abgeschafft und nicht genug damit. Denn seit August des Jahres 2014 werden die Eigenverbraucher zusätzlich noch mit einer Abgabe belastet. Dies ist sicherlich für viele eine ärgerliche Angelegenheit, da sich mittlerweile die ganze Welt auf den Diskurs der Energiewende eingestimmt hat. Für umweltbewusste und finanziell relativ gut situierte Staatsbürger ist ein Solar Carport dennoch mit Sicherheit eine lohnenswerte und interessante Investition.

 

Fazit

Ein Solar Carport rechnet sich nur infolge einer ausreichenden Planung. Sie können mit dem Solar Carport eigenen Strom erzeugen und damit Ihr Haus und/oder Ihr Elektrofahrzeug versorgen.

100,- € Gutschein bei der Planung einlösbar. (Code: AD-16-GS)


Solarterrasse & Solarcarport
Anzeige

Hi Five!
Danke!