Leistungsgarantie

Käufer von Solarmodulen erhalten je nach Photovoltaik Hersteller eine Leistungsgarantie von zum Teil über 25 Jahren. Diese Garantie betrifft die garantierte Leistung , die nach auserwählten Zeiträumen von den Photovoltaik Modulen noch erzielt werden müssen. Eine Produktgarantie wird dagegen nur auf Material- oder Montagefehler gegeben. In den ersten zwei Jahren erfolgt die Abdeckung durch die Gewährleistung des Gesetzgebers. Die Eingrenzung der Leistungsgarantie ist deswegen strittig, weil insbesondere bei Solarmodulen immer mit Leistungsabweichungen zu rechnen ist. Additional kommen Toleranzen bei der Messung hinzu, die es komplizieren, einen Nachweis für die Inanspruchnahme der Leistungsgarantie zu erbringen. Es ist kompliziert, bei einer +/- drei prozentigen Messabweichung eine Reduzierung der Leistung von 10% oder darüber hinaus nachzuweisen, weil hier bereits schon 6% Messabweichung eindringen.

Für Hersteller von Solarmodulen ist eine Zeitspanne von 10 Jahren für eine Leistungsgarantie über 90% der Modulperformance und mehr als 20 Jahre für 80% der Leistung üblich. Mehrere Hersteller geben eine geradlinige Garantie über 30 Jahre. Dabei wird mit einem Leistungsverlust von 0,5 bis 0,7% pro Jahr gerechnet.

Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und er kann den Umfang, also die entsprechenden Garantiebedingungen frei festlegen und abfassen. Die Leistungsgarantie ist nur dann gültig, wenn die Reduzierung der Leistung aus eine Herabsetzung der Solarmodule zurückzuführen ist. Kein Fall für die Garantie ist die Leistungsminimierung durch Verschmutzung und Beschädigung. Der problematische Nachweis einer Leistungsminderung und undurchsichtige Formulierungen bei der Garantieabsprache veranlassten die Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen, mehrere Hersteller ein Abmahnung zu senden.

In diesen Leistungsgarantien legten Hersteller u.a. fest, dass im Garantiefall nur die Erstattung eines Restwertes erfolgt. Oft ist er jedoch minimaler als die finanziellen Kürzungen wegen kleinerer Einspeisevergütung. Wiederum verlangen andere Produzenten eine Eigenübernahme von allen Kosten des Eigentümers im Garantiefall, die bei der Abwicklung der Garantie entstehen können. Unverzüglich hohe Kosten können sich hierbei durch Leistungsmessungen, Demontage oder Gutachten ergeben. In diesem Fall bringt eine Leistungsgarantie keinen Nutzen.

Leistungsgarantie
5 (100%) 1 vote