Google deckt eigenen Energiebedarf zu 100% aus erneuerbaren Energien

Vor gut einem Jahr haben gab Google bekannt, dass sie drauf und dran sind das oben genannte Ziel zu erreichen. Jetzt ist es offiziell: Google erwirbt genug erneurbare Energien, um den eigenen verbrauchten Energiebedarf zu decken. Mehr noch, Google kaufte 2017 mehr Energie von Wind- und Solaranlagen, wie die Betriebe rund um die Welt, einschließlich der Büros und Datenzentren, verbrauchten.

Was Google darunter versteht, den regenerativen Energiebedarf „anzupassen“? Für jede KWh Strom, die Google über das Jahr 2017 verbrauchte, hat das Unternehme Strom aus Quellen erneuerbarer Energien gekauft und ins Stromnetzt eingespeist. Diese Wind- und Photovoltaikanlagen wurden speziell für Google gebaut. Das macht sie zum ersten Unternehmen dieser Größe, das diese Leistung vollbracht hat. Mittlerweile schloss das Unternehmen Verträge ab, die Google dazu verpflichteten insgesamt drei Gigawatt an regenerativer Energie pro Jahr zu erwerben. Damit kauft kein anderes Unternehmen auf der Welt mehr erneuerbare Energie.

Der Weg zu 100 Prozent

Auf dieses Ziel hat Google lange hingearbeitet. Zu Beginn von 2017 war das Unternehmen letztendlich zuversichtlich, dass diese Anstrengungen von Erfolg gekrönt sein werden. Jedes Jahr unterzeichnete das Unternehmen neue Verträge für Projekte, zur Gewinnung regenerativer Energien. Nachdem ein solcher Vertrag ausgehandelt wurde, dauert es zwischen ein bis zwei Jahren, bis die gebauten Wind- oder Solaranlagen bereit sind, Strom zu erzeugen. Google deckte im Jahr 2016 „nur“ 57 Prozent des eigenen Energieverbrauchs durch regenerative Energien. Um das gesteckte Ziel dennoch schnellstmöglich zu erreichen, investierte Google 2016 eine Rekordsumme in erneuerbare Energieprojekte. Diese Projekte begannen ab 2017 Energie zu produzieren und halfen Ihnen diesen Meilenstein zu erreichen.

Blick in die Zukunft

Die an Google gestellten Ansprüche steigen stetig. Dadurch steigt natürlich auch der Energieverbrauch weiter an. Daher muss das Unternehmen weiterhin neue regenerative Energiequellen errichten, um das Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Denn das Unternehmen glaubt, dass jeder Verbraucher, egal ob Privatperson oder Unternehmer, die Wahl haben sollte, seinen Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen zu können. Hoffen wir das Beste.

Quelle: blog.google

Hi Five!
Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.