Das Earthship – 100% autark Leben – Ein Experiment

Werbung

Teure Lebenskosten treiben so manchem Bewohner Deutschlands die Schweißperlen auf die Stirn. Nicht nur die Preise vieler Lebensmittel steigen scheinbar unkontrollierbar auch die Nebenkosten, wie Strom, Gas und Wasser, schlagen mit Unsummen zu Buche, die sich kaum noch jemand leisten kann oder will. Immer mehr Menschen zieht es daher zu einer alternativen Form des Lebens. Autarkes Leben und Wohnen gilt daher als neueste Lösung, um das Leben im Einklang der vorfindbaren Ressourcen zu gestalten und sogar der Umwelt etwas Gutes zurückzugeben. Mit dem Earthship, wird diese Vision nun endlich zur Realität.

Von der Utopie in die Realität

Inmitten von Baden-Württemberg zeigen Visionäre, wie die Menschen schon bald mit der Hilfe der Natur ihr Lebensgefühl steigern könnten. Was utopisch klingt, bietet tatsächlich eine echte Alternative zu bisherigen Lebensmodellen. So nutzen Earthship-Häuser gegebene Ressourcen und produzieren selbstständig alles, was zum Leben benötigt wird. Das Sci-Fi Konzept ist dabei gar nicht so neu, denn seit bereits vier Jahrzehnten sorgt Erfinder und US-Bürger Michael Reynolds mit seiner Idee für attraktive Möglichkeiten, die Umwelt geschickt zu nutzen. Dabei rückt er vor allem das Verständnis von Nachhaltigkeit in die Köpfe der Menschen und bietet ihnen eine Aussicht auf zukünftige Lebenskonzepte, die sich theoretisch an jedem Ort in Deutschland umsetzen lassen würden. Baden-Württemberg gilt besitzt dabei längst kein Alleinstellungsmerkmal, denn der Amerikaner zeichnet sich mit seinen Umsetzungen in über 40 Länder für visionäre Konzepte aus.

Die Nutzung von vorhandenen Ressourcen

Es sind vorhandene Ressourcen, die jeder heute schon nutzen kann und die vom Earthship als Basis zur grundlegenden Funktion genutzt werden. Die Sonne und der Wind lassen sich ideal in Strom und Wärme umwandeln. Gespeichert und später nutzbar gemacht, bietet diese Ressource ein unschlagbares Argument gegenüber herkömmlichen Energiequellen aus staatlicher Hand, die viel Geld kosten und die Umwelt belasten. Auch die Gewinnung von Wasser findet sich im Kreislauf des Earthships wieder. Selbst Lebensmittel lassen sich im Eartship wunderbar anpflanzen und ernten. Die Baumaterialien des Hauses fügen sich dabei optimal in das Gesamtkonzept ein, denn diese bestehen meist aus recycle baren Materialien. Die über 1000 Häuser, die verteilt auf dem gesamten Globus stehen, unterscheiden sich dabei in ihrer Gestaltung und bieten interessante und aufregende Merkmale, die dabei helfen den Kreislauf zur Nutzung der verschiedenen Ressourcen zu unterstützen.

Autarke Lebensmodelle mit individuellem Charme: Das Earthship landet in Baden-Württemberg

Seit 2016 existiert das Baden-Württembergische Earthship. Zu finden ist es in Schloss Tempelhof und bietet endlich die Lösung für autarke Lebensmodelle. Alte Autoreifen und recyceltes Glas sowie viele ungenutzte Bauelemente fanden für die Konstruktion des Gebäudes ihre Verwendung. Das Baurecht aus deutscher Hand verzögerte zunächst den Baubeginn, denn so müssen in Deutschland hygienische Richtlinien eingehalten werden. Zwar darf das aufgefangene Regenwasser für die Spülung der Toilette genutzt werden, es musste dennoch ein Festwasseranschluss installiert werden, damit der erste Grundstein gelegt werden durfte. Seitdem berichten die Bewohner des Earthships regelmäßig auf Facebook, wie das Leben in einem autarken Gebäude verläuft und welche Vor- und Nachteile das Earthsship bietet.

Wärmespeicherung und Nachhaltigkeit im Earthship

Um Wärme zu speichern wurden keine komplizierten Wärmespeicherungen installiert, die im Winter für die optimale Temperatur sorgen. In modernen Gebäuden käme zudem spezielles Dämmmaterial zum Einsatz. Im deutschen Earthship wurden hingegen Autoreifen mit Erde gefüllt und aufgeschichtet. Auf diese Weise funktioniert die Dämmung perfekt und bietet eine echte Alternative zu herkömmlichen Modellen. Photovoltaik-Anlangen fangen das Sonnenlicht auf und speichern dieses in Batterien zur späteren Nutzung. Im Inneren finden sich zudem überdachte Gärten wieder, die für frische Kräuter, Gemüse und sogar Obst sorgen und den Bewohnern dadurch eine Unterstützung in der Ernährung bieten. Das Earthship zeichnet sich durch diese und viele weitere Eigenschaften als ideale Alternative zu herkömmlichen Wohnhäusern aus. Trotzdem gilt das Konzept bislang lediglich als Experiment. Bislang ist noch keine geplante Serienfertigung in Sicht, doch dies gilt auch nicht als Idee des Earthships. Stattdessen wird jedes der Häuser individuell gestaltet und muss je nach den vorgegebenen Bedingungen am Ort entsprechend angepasst werden. Auf diese Weise müssen künftige Bauherren Probleme im Team und meist auf unkonventionelle Weise lösen. Letztlich stärkt die Bauweise jedoch das Miteinander und unser aller Bewusstsein für den Erhalt unseres Planeten. Vielleicht setzt sich eines Tages die Idee des Earthships in der breiten Masse durch und verändert für immer unser Konzept zu Leben.

Hier gibt es Infos zum Earthship in Baden-Württemberg

Quellen: earthshipglobal.com

Bildquelle: earthshipglobal.com

Das Earthship – 100% autark Leben – Ein Experiment
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.